Diesen Artikel lesen Sie nur mit
„Querdenken“ in der Kritik

Ärger um Menschenkette am Bodensee: Friedensverein distanziert sich von Corona-Demo

Eine Menschenkette, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren, plant der Verein "Querdenken" am Wochenende am Bodensee.

Eine Menschenkette, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren, plant der Verein "Querdenken" am Wochenende am Bodensee.

Bild: Florian Schuh/(c) dpa

Eine Menschenkette, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren, plant der Verein "Querdenken" am Wochenende am Bodensee.

Bild: Florian Schuh/(c) dpa

Der Verein "Querdenken“ plant eine "Friedenskette" um den Bodensee, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Was andere Vereine davon halten.
02.10.2020 | Stand: 06:07 Uhr

Mit einer Menschenkette rund um den Bodensee will die Organisation „Querdenken“ am Samstag, 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, unter anderem gegen die Corona-Maßnahmen demonstrieren. Kritik gibt es vom Verein „Friedensregion Bodensee“, die sich von der Aktion klar distanzieren.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat