Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Von Memmingen nach Ottobeuren

Öffentlicher Nahverkehr im Allgäu: Klappt's auch ohne Auto?

Zu den Zeiten, in denen gerade die meisten Schüler nach Hause fahren wollen, ist in den Bussen mehr los als zu anderen Tageszeiten.

Zu den Zeiten, in denen gerade die meisten Schüler nach Hause fahren wollen, ist in den Bussen mehr los als zu anderen Tageszeiten.

Bild: Anna Kabus

Zu den Zeiten, in denen gerade die meisten Schüler nach Hause fahren wollen, ist in den Bussen mehr los als zu anderen Tageszeiten.

Bild: Anna Kabus

Um die Umwelt zu schonen, bietet es sich an, öfter mal aufs Auto zu verzichten. Aber ist der Bus wirklich eine Alternative? Ein Selbsttest in Memmingen.
04.10.2020 | Stand: 07:36 Uhr

Jährlich findet im September bundesweit der „Autofreie Tag“ statt. Es ist ein von verschiedenen Umweltverbänden ausgerufener Tag, der die Menschen anregen soll, öfter mal auf das Auto zu verzichten. Es ist auch ein Tag, den unsere Redaktion zum Anlass nimmt, das Thema Verkehr und ÖPNV im Allgäu genauer zu betrachten: Was läuft gut? Was klappt gar nicht? In den kommenden Wochen werden wir daher regelmäßig über die Verkehrssituation im Allgäu berichten. (Lesen Sie dazu auch: Ein Leben ohne Auto: Warum sich diese Allgäuer Familie bewusst dafür entschieden hat)

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat