Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Schwimmbäder im Allgäu

Öffnungszeiten, Corona-Regeln, Spa-Bereich: Die meisten Freizeit- und Thermalbäder im Allgäu haben wieder auf

Schwimmen nur in eine Richtung, nicht zu dicht hintereinander und nicht überholen: So läuft in Corona-Zeiten der Betrieb in den Hallenbädern, wie hier im Alpspitz-Bade-Center Nesselwang.

Schwimmen nur in eine Richtung, nicht zu dicht hintereinander und nicht überholen: So läuft in Corona-Zeiten der Betrieb in den Hallenbädern, wie hier im Alpspitz-Bade-Center Nesselwang.

Bild: Martina Diemand

Schwimmen nur in eine Richtung, nicht zu dicht hintereinander und nicht überholen: So läuft in Corona-Zeiten der Betrieb in den Hallenbädern, wie hier im Alpspitz-Bade-Center Nesselwang.

Bild: Martina Diemand

Viele Freizeit- und Thermalbäder im Allgäu haben nach dem Lockdown jetzt wieder geöffnet. Einige Badetempel machen auch erst Anfang Oktober wieder auf. Alle Informationen.

10.09.2020 | Stand: 06:18 Uhr

Überall gelten die coronabedingten Einschränkungen, wie das Tragen von Mund- und Nasenschutz vom Eingang bis zu den Umkleidekabinen oder im Gastronomiebereich. Auch die Zahl der Besucher ist begrenzt. Auf dieser Seite geben wir einen Überblick, wie es in den einzelnen Hallenbädern läuft. Zwei große Bade-Standorte fehlen in dieser Auflistung: Oberstdorf und Lindau. Dort werden neue Bäder geplant oder sind in Bau - ein Überblick.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat