Stau-Vorhersage für A7 und A96

ADAC erwartet Staus und viel Verkehr ab dem Wochenende im Allgäu

Nicht nur am Allgäuer Tor auf der A7 könnte der Verkehr in Richtung Norden (wie auf unserem Archivbild) am Wochenende stocken. Der ADAC erwartet Staus auf den Autobahnen in der Region und an den Grenzen bei Füssen und Lindau.

Nicht nur am Allgäuer Tor auf der A7 könnte der Verkehr in Richtung Norden (wie auf unserem Archivbild) am Wochenende stocken. Der ADAC erwartet Staus auf den Autobahnen in der Region und an den Grenzen bei Füssen und Lindau.

Bild: Martina Diemand (Archiv)

Nicht nur am Allgäuer Tor auf der A7 könnte der Verkehr in Richtung Norden (wie auf unserem Archivbild) am Wochenende stocken. Der ADAC erwartet Staus auf den Autobahnen in der Region und an den Grenzen bei Füssen und Lindau.

Bild: Martina Diemand (Archiv)

Der ADAC warnt in seiner Stauprognose ab heute vor viel Verkehr auf den Autobahnen A7 und A96 im Allgäu - von Füssen oder Lindau bis nach Memmingen und Buchloe.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
04.09.2021 | Stand: 08:03 Uhr

Auch am ersten September-Wochenende dürfte es auf den Autobahnen im Allgäu wieder voll werden. Schon in den vergangenen Wochen gab es deutlich mehr Reise- und Urlaubsverkehr auf A7 und A96. Zunächst rollte die Blechlawine in Richtung Süden bis nach Füssen und/oder den Bodensee, zuletzt stockte es wegen des Rückreiseverkehrs vor allem in Richtung Norden.

Laut ADAC war ein Höhepunkt rund um das vergangene Wochenende erreicht, als in acht deutschen Bundesländern die Sommerferien zu Ende gingen. Doch auch an diesem Freitag, Samstag und Sonntag sei nochmals mit starkem Reiseverkehr auf den Autobahnen im Süden Deutschlands zu rechnen.

ADAC-Stauprognose: Urlaubsrückkehrer treffen auf Ausflügler und Bergwanderer

Die Verkehrssituation auf Deutschlands Autobahnen sei an diesem Wochenende nur unwesentlich besser als am Vorwochenende, teilt der ADAC mit. Vor allem im Süden müssten Reisende mehr Fahrzeit einplanen.

Der Grund: In Thüringen und dem Süden der Niederlande enden an diesem Wochenende die Sommerferien. Es sei deshalb mit etlichen Urlaubsrückkehrern aus Österreich, Italien oder Kroatien zu rechnen, die mit dem Auto in Richtung Norden unterwegs seien (Lesen Sie auch: Österreich erhöht Bußgelder für Raser deutlich).

Bayern und Baden-Württemberg haben jeweils noch eine Woche Ferien. Wegen des schönen Wochenendwetters seien zusätzlich viele Ausflügler, Bergwanderer und Späturlauber unterwegs.

Lesen Sie auch
##alternative##
Staus vor Schulstart

Staus und Verzögerungen im Rückreiseverkehr - auch auf der A7

Deutschlandweit drohen laut ADAC besonders am Freitagnachmittag, sowie am Vormittag und frühen Nachmittag des Samstags und am Sonntagnachmittag Staus und Verzögerungen.

Hier drohen jetzt Staus und Wartezeiten in der Region

  • Im Allgäu sind vor allem die A7 zwischen Füssen und Oy-Mittelberg und das Autobahnkreuz Memmingen (A96 und A7) betroffen.
  • Auch im Fernpass in Tirol und im Raum Ulm müssen sich Autofahrer auf Staus und stockenden Verkehr einstellen.
  • An den Grenzübergängen Füssen (A7) und Lindau (A96) könnte es zu Wartezeiten bei der Einreise kommen. Dort finden stichprobenartig Einreisekontrollen aufgrund der Corona-Bestimmungen statt.

Hinzu kommt: Das saisonale Lkw-Fahrverbot an Samstagen ist Ende August ausgelaufen. Demnach sind auch wieder mehr Lastwagen unterwegs. Laut ADAC gibt es derzeit 934 Baustellen auf Deutschlands Autobahnen (Lesen Sie hier: Spritpreise im Allgäu: Was muss man beachten, um günstig zu tanken?).