Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Freie Wähler im Allgäu

Landtags-Vizepräsident der Freien Wähler Alexander Hold: Warum es der Juniorpartner schwer hat

Den Kemptener Alexander Hold kennen viele Deutsche als TV-Richter. Seit zwei Jahren ist er Landtagsabgeordneter für die Freien Wähler. Was er über die Arbeit in einer Regierungskoalition sagt, an deren Spitze ein Ministerpräsident namens Markus Söder steht.

Den Kemptener Alexander Hold kennen viele Deutsche als TV-Richter. Seit zwei Jahren ist er Landtagsabgeordneter für die Freien Wähler. Was er über die Arbeit in einer Regierungskoalition sagt, an deren Spitze ein Ministerpräsident namens Markus Söder steht.

Bild: Ralf Lienert

Den Kemptener Alexander Hold kennen viele Deutsche als TV-Richter. Seit zwei Jahren ist er Landtagsabgeordneter für die Freien Wähler. Was er über die Arbeit in einer Regierungskoalition sagt, an deren Spitze ein Ministerpräsident namens Markus Söder steht.

Bild: Ralf Lienert

Der Kemptener Landtags-Vizepräsident Alexander Hold spricht über die Koalition mit der CSU und die Probleme, in der Öffentlichkeit zu punkten.
12.11.2020 | Stand: 10:29 Uhr

Als Alexander Hold vor zwei Jahren eine neue Bühne betritt, ist er längst eine öffentliche Person. Und das aus ganz unterschiedlichen Gründen: Er war Hauptdarsteller in einer Fernseh-Gerichtsshow, sauste bei der „Wok-WM“ des TV-Entertainers Stefan Raab einen Eiskanal hinunter – und kandidierte für das Amt des Bundespräsidenten. Im November 2018 beginnt das neue Leben des Alexander Hold, der Kemptener ist jetzt Landtagsabgeordneter für die Freien Wähler (FW). Zwei Jahre später hat der Jurist einiges zu erzählen über die Gesetze der Landespolitik und über die Arbeit in einer Regierungskoalition, an deren Spitze ein Ministerpräsident namens Markus Söder steht.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat