Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Interview

Allgäuer Bergbauern: "Der entscheidende Weg führt über die Discounter"

Gast der Redaktion: Alfons Zeller

ehemaliger Staatssekretär im Bayerischen Wirtschaftsministerium - CSU-Politiker - Politik - CSU - Porträt - Interview - im Gespräch mit dem stellvertretenden Redaktionsleiter Markus Raffler - Porträtfoto

Alfons Zeller, Präsident der Bayerischen Arbeitsgemeinschaft für Bergbauernfragen, im Interview mit unserer Redaktion.

Bild: Christoph Kölle

Alfons Zeller, Präsident der Bayerischen Arbeitsgemeinschaft für Bergbauernfragen, im Interview mit unserer Redaktion.

Bild: Christoph Kölle

Alfons Zeller ist Sprachrohr der Bergbauern. Warum er deren Arbeit für vorbildlich hält und ihn neue Vorgaben ärgern. Und er appelliert an die Verbraucher.

07.06.2020 | Stand: 09:04 Uhr

Vor einem Jahr das Volksbegehren zum Insektensterben, jetzt die Vorschläge der EU-Kommission zum sogenannten „Green Deal“, der den Naturschutz verbessern und die nachhaltige Produktion von Lebensmitteln stärken soll: Beides sorgt bei Alfons Zeller aus Burgberg (Oberallgäu) für Kopfschütteln. „Gerade die Alp- und Berglandwirtschaft ist seit vielen Jahren Garant für den Erhalt der Artenvielfalt“, sagt der Präsident der Bayerischen Arbeitsgemeinschaft für Bergbauernfragen. Die Verantwortlichen der etwa 700 Alpen im Allgäu bräuchten keine zusätzlichen Verordnungen, betont Zeller im Interview mit unserer Zeitung. Viel wichtiger sei das Interesse der Verbraucher an den hochwertigen Produkten der Bergregion.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat