Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Blumenläden im Allgäu

Allgäuer Blumenläden müssen ab Montag eventuell schließen - Das passiert mit den Pflanzen

Tulpen sind klassische Frühjahrsblüher. Aber wenn ab Montag in Kempten Blumenläden und Gartencenter wieder schließen müssen: Was passiert mit den übrig bleibenden Blumen?

Tulpen sind klassische Frühjahrsblüher. Aber wenn ab Montag in Kempten Blumenläden und Gartencenter wieder schließen müssen: Was passiert mit den übrig bleibenden Blumen?

Bild: Karl Aumiller

Tulpen sind klassische Frühjahrsblüher. Aber wenn ab Montag in Kempten Blumenläden und Gartencenter wieder schließen müssen: Was passiert mit den übrig bleibenden Blumen?

Bild: Karl Aumiller

Durch die neuen Regeln droht Gärtnereien im Allgäu die erneute Schließung. Doch die Ware ist teils schon bestellt. Was passiert mit den übrig bleibenden Blumen?
08.04.2021 | Stand: 18:47 Uhr

Ganz schön blümerant fühlen sich die meisten Blumenhändler und Betreiber von Gartencentern in Kempten. Am Mittwoch lag der Corona-Inzidenzwert in der Stadt über 200, am Donnerstag fiel er wieder unter diese Marke. Sollte der Wert am Wochenende erneut über 200 klettern, müssten ab Montag in Kempten Baumärkte, Buchhändler und eben auch Geschäfte, die Blumen oder Gartenware verkaufen, schließen. Möglich ist dann nur noch, Dinge zu bestellen und abzuholen (Click & Collect).

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat