Allgäuer Genussmacher 2021

Allgäuer Genussmacher: Vier Preisträger und eine Riesen-Überraschung

Allgäuer Genussmacher 2021

Die frisch gekürten Preisträger beim Wettbewerb Allgäuer Genussmacher (vorne von links): Robert Johann (Alpsee Bergwelt), Angelika Soyer (Mir Allgäuer – Urlaub auf dem Bauernhof), Julia Baiz (Ledermanufaktur) und Fabian Abel (Gasthof Hirsch Vorderburg ). Im Hintergrund: Brauereiinhaber und Initiator Michael Weiß.

Bild: Becker

Die frisch gekürten Preisträger beim Wettbewerb Allgäuer Genussmacher (vorne von links): Robert Johann (Alpsee Bergwelt), Angelika Soyer (Mir Allgäuer – Urlaub auf dem Bauernhof), Julia Baiz (Ledermanufaktur) und Fabian Abel (Gasthof Hirsch Vorderburg ). Im Hintergrund: Brauereiinhaber und Initiator Michael Weiß.

Bild: Becker

Die Jury der Allgäuer Genussmacher hat die Wettbewerb-Sieger gekürt. Wir stellen die Finalisten vor.
27.09.2021 | Stand: 05:00 Uhr

Sie sind Pioniere, sie gehen Neues mit Herzblut an – und sie stehen für Qualität und Vielfalt von Lebensmitteln und Produkten aus der Region: die Finalisten des Wettbewerbs Allgäuer Genussmacher. Vier der zwölf Nominierten hat die Jury am Sonntag als besonders preiswürdig eingestuft: Sie erhalten jeweils den Meckatzer Löwen und einen Geldpreis von 5.000 Euro.

"Genussort": Knapp 10.000 Stimmen für Genussmacher-Publikumspreis

Erstmals vergab die Genussmacher-Initiative (initiiert von Michael Weiß, Inhaber der Meckatzer Löwenbräu) mit dem „Genussort“ auch einen Publikumspreis. Hier konnten Allgäuer unter 40 eingereichten Vorschlägen drei Favoriten bestimmen. Fast 10 000 Stimmen wurden abgegeben. Zum Preisträger kürte die Jury den „Hirsch“ in Vorderburg (Oberallgäu), dem die Dorfgemeinschaft als Gasthof, Dorfsaal und Laden neues Leben einhauchte. Auch die Alte Sennerei Bolsterlang und der Käsladen Dering in Erkheim waren nominiert.

In der Kategorie „Initiative“ geht der Preis an den Verein „Mir Allgäuer – Urlaub auf dem Bauernhof“. Weitere Finalisten waren hier die Initiative „Weitnauer Kalb“ und der bäuerliche Vermarktungsverbund „Walser Buura“ (Kleinwalsertal). Die Ledermanufaktur von Julia Baiz machte in der Rubrik „Produkt“ das Rennen vor dem Ehepaar Knittel aus Leutkirch, das hochwertige Kost in Konserven vertreibt, und Möbelschreiner Eckhard Weimann (Allgäuer Hoim Art).

Eine Riesen-Überraschung gab es in der Kategorie „Persönlichkeit“: Die Jury kürte nach intensiver Diskussion Robert Johann, Betriebsleiter der Alpsee-Bergwelt, für sein nachhaltiges Gastrokonzept zum Preisträger. Hier waren auch Hannes Feneberg mit seinem wegweisenden „Von Hier“-Konzept sowie Georg Baldauf für die nachhaltige Weiterentwicklung der Käserei Baldauf nominiert. Die Allgäuer Zeitung wird alle in Kürze vorstellen.

Das sind die Genussmacher des letzten Jahres.

Lesen Sie auch
##alternative##
Wer bekommt den Nobelpreis in Literatur?

Literaturnobelpreisträger wird bekanntgegeben