Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona und Streaming

Allgäuer Kinobetreiber über die Corona-Pandemie und Streaming: „Zwei Hämmer auf den Kopf“

Kino Oper Met

Volle Kinosäle wie hier in Kempten sind in Corona-Zeiten ohnehin undenkbar. Doch nun könnte auch das Internet den Häusern zu schaffen machen.

Bild: Lienert (Archiv)

Volle Kinosäle wie hier in Kempten sind in Corona-Zeiten ohnehin undenkbar. Doch nun könnte auch das Internet den Häusern zu schaffen machen.

Bild: Lienert (Archiv)

Zeitgleich online und auf der großen Leindwand: Darauf setzt ein US-Filmverleih. Dabei leiden die Allgäuer Lichtspielhäuser schon unter Corona.
##alternative##
Von Moritz von Laer
07.01.2021 | Stand: 18:40 Uhr

„Matrix 4“, „Dune“ oder „Godzilla vs. Kong“: Einige große Film-Premieren stehen in diesem Jahr an. Doch viele der Blockbuster kommen nicht, wie sonst üblich, erst auf die große Leinwand. Warner Bros. Entertainment (WB), eine der größten Film- und Fernsehgesellschaften der USA, kündigte an, alle Filme zeitgleich in den Kinos und auf dem hauseigenen Streaming-Portal „HBO Max“ zu veröffentlichen. Zunächst nur in den USA. Droht den Allgäuer Kinos in Zukunft Ähnliches?

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat