Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Immer mehr Müll im Allgäu

Allgäuer produzieren mehr Elektroschrott als je zuvor - EM könnte Trend weiter ankurbeln

Jährlich landen tausende Geräte auf Allgäuer Wertstoffhöfen, obwohl sie eigentlich repariert werden könnten.

Jährlich landen tausende Geräte auf Allgäuer Wertstoffhöfen, obwohl sie eigentlich repariert werden könnten.

Bild: Stefan Sauer, dpa (Symbolbild)

Jährlich landen tausende Geräte auf Allgäuer Wertstoffhöfen, obwohl sie eigentlich repariert werden könnten.

Bild: Stefan Sauer, dpa (Symbolbild)

Zigtausende Fernseher, Computer, Kühlschränken und Handys landen jährlich auf Allgäuer Wertstoffhöfen. Dabei könnten die Geräte oftmals repariert werden.
08.06.2021 | Stand: 06:06 Uhr

Vom kaputten Kühlschrank über das veraltete Laptop bis hin zum ausrangierten Handy: Die Allgäuer verursachen immer mehr Elektroschrott. 2843 Tonnen davon landeten im Vorjahr allein auf den Wertstoffhöfen des „Zweckverbands für Abfallwirtschaft Kempten“ (ZAK), des größter Recyclers im Allgäu.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat