Allgäuerin will Miss Germany 2021 werden

Allgäuerin Laura Kinnert will Miss Germany werden: Neues Voting seit Montag

Sie zählt zu den zehn schönsten Frauen Bayerns: Laura Kinnert aus Wildpoldsried (Oberallgäu).

Sie zählt zu den zehn schönsten Frauen Bayerns: Laura Kinnert aus Wildpoldsried (Oberallgäu).

Bild: Ralf Lienert

Sie zählt zu den zehn schönsten Frauen Bayerns: Laura Kinnert aus Wildpoldsried (Oberallgäu).

Bild: Ralf Lienert

Kommt die Miss Germany 2021 aus dem Allgäu? Ab Montag kann jeder erneut für Laura aus Wildpoldsried abstimmen - und sie in die nächste Runde schicken.
10.10.2020 | Stand: 22:08 Uhr

Update vom 10. Oktober, 22 Uhr: Laura Kinnert hat auf dem Weg zur Miss Germany 2021 die nächste Hürde übersprungen. Die 26-jährige Allgäuerin freut sich riesig: Sie ist zu den fünf schönsten Frauen in Bayern und die Top 80 in Deutschland gewählt worden. Das Finale mit 16 Teilnehmerinnen ist am 27. Februar 2021 im Europapark Rust.

Wird Laura Kinnert zu Miss Germany? 130.000 Follower könnten helfen

Die 26-jährige Laura Kinnert aus Wildpoldsried will Miss Germany 2021 werden. Schon jetzt gehört sie zu den Top Ten Bayerns und hat nun die Chance, eine Runde weiter zu kommen.

Bereits in den vergangenen Wochen konnte jeder die gelernte Industriemechanikerin unterstützen und während der sogenannten Online-Community-Votings im Internet für sie abstimmen. Ihre knapp 130.000 Instagram-Fans halfen dabei sicher mit.

Ab Montag kann jeder für Laura.Roxanna aus Wildpoldsried abstimmen

Ab Montag um 18 Uhr kann nun erneut jeder bei den "Community Power Days" drei Tage lang seine Stimme für die Allgäuerin abgeben. Diese drei Tage zählen in der Gesamtwertung zu 25 Prozent und werden dann mit der Punktzahl aus dem Online Community Voting verrechnet.

Am Ende der Woche stehen dann drei Kandidatinnen fest, die die höchste Durchschnittswertung aus beiden Votings erhalten haben und somit in die nächste Runde kommen.

Außerdem werden zwei weitere Kandidatinnen pro Bundesland, welche die Jury des Miss Germany Teams sowie die Redaktion der Zeitschrift Cosmopolitan mit ihrer Geschichte und ihrer Persönlichkeit von sich überzeugten, mithilfe einer Wildcard in die nächste Runde geschickt.

Fünf Frauen aus jedem Bundesland kommen weiter

Am Ende der Woche stehen also die Top Fünf jedes Bundeslandes fest - insgesamt 80 Frauen.

Anschließend kürt die Jury anhand verschiedener Kriterien die Top Zwei pro Bundesland. Ein großes Plus für die Allgäuerin Laura: Ihre feuerrote Haarfarbe. Im Interview mit der Allgäuer Zeitung sagt sie: Als Kind wurde ich wegen meiner Haarfarbe vielfach als Außenseiter behandelt. Heute ist es mein Markenzeichen.“ Am 27. Februar 2021 findet das Finale im Europapark Rust statt.

Die Allgäuerin Laura Kinnert hat auf Instagram bereits 129.000 Fans aus der ganzen Welt. Warum sie Miss Germany 2021 werden will und welche Erfahrungen sie mitbringt, lesen Sie hier.

Bilderstrecke

Das sind zehn bekannte Influencer aus dem Allgäu