Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Lockdown

Allgäuer Gastronomen protestieren gegen Schließungen

Oberstdorf Gedeckter TIsch

Überall im Allgäu protestierten Gastwirte während der Aktion „Gedeckter Tisch“ gegen die lange Schließung ihrer Lokale. In Oberstdorf zum Beispiel im Kurpark, wo einige Gastronomen Transparente mitführten mit der Aufschrift „Liebe Gäste, wir vermissen Euch! Gebt uns Hoffnung!“

Bild: Ralf Lienert

Überall im Allgäu protestierten Gastwirte während der Aktion „Gedeckter Tisch“ gegen die lange Schließung ihrer Lokale. In Oberstdorf zum Beispiel im Kurpark, wo einige Gastronomen Transparente mitführten mit der Aufschrift „Liebe Gäste, wir vermissen Euch! Gebt uns Hoffnung!“

Bild: Ralf Lienert

Auch Allgäuer Gastronomen haben auf öffentlichen Plätzen gegen den „Dauerzustand“ der Schließungen protestiert. Und zwar mit gedeckten Tischen und Betten.
02.03.2021 | Stand: 14:17 Uhr

In ganz Deutschland haben am Montag Hoteliers und Gastrononomen gedeckte Tische beziehungsweise gemachte Betten als stillen Protest auf öffentlichen Plätzen aufgestellt. Damit wollten sie auf die verzweifelte Situation vieler Betriebe und die momentane Perspektivlosigkeit aufmerksam machen. Hier ein Überblick über die Aktion, die unter dem Motto „Gedeckter Tisch“ stand und die Botschaft vermittel sollte, „wir sind für eine schnelle Öffnung bereit“:

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar
Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.