Diesen Artikel lesen Sie nur mit
US-Unternehmen will ins Allgäu

Amazon möchte sich am Allgäu Airport einrichten - doch es gibt viel Kritik

Der US-Versandhändler Amazon möchte am Flughafen Memmingen ein Verteilzentrum betreiben – doch es gibt Widerstand aus der Region.

Der US-Versandhändler Amazon möchte am Flughafen Memmingen ein Verteilzentrum betreiben – doch es gibt Widerstand aus der Region.

Bild: Henning Kaiser/dpa (Archivbild)

Der US-Versandhändler Amazon möchte am Flughafen Memmingen ein Verteilzentrum betreiben – doch es gibt Widerstand aus der Region.

Bild: Henning Kaiser/dpa (Archivbild)

Der US-Versandhändler Amazon plant ein Verteilzentrum am Flughafen Memmingen. Nicht nur in der Wirtschaft regt sich Kritik. Wie der Stand bei dem Projekt ist.
03.11.2021 | Stand: 09:31 Uhr

Amazon möchte am Allgäu-Airport ein Verteilzentrum betreiben. Einen Bauantrag hat die Unterallgäuer Firma Airport Energy Management GmbH, die das Projekt für den Online-Versandhändler umsetzen soll, beim Landratsamt in Mindelheim eingereicht. Am 30. November läuft dort die Frist für die sogenannten Träger Öffentlicher Belange ab, Stellung zu dem Vorhaben zu beziehen. Eine klare Absage kommt aus der Anliegergemeinde Memmingerberg. Ob es weitere Anmerkungen gibt, wollte das Landratsamt mit Verweis auf das noch laufende Verfahren nicht sagen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar