Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gewalt

Angriffe: So viele verletzte Allgäuer Polizisten wie noch nie

Auch im Allgäu werden immer wieder Polizisten verletzt.

Auch im Allgäu werden immer wieder Polizisten verletzt.

Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Auch im Allgäu werden immer wieder Polizisten verletzt.

Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Die Zahl der Tage, an denen Beamte dienstunfähig sind, steigt beim Kemptener Präsidium um fast 50 Prozent. Bodycams könnten helfen, sagt der Polizeipräsident
31.03.2021 | Stand: 14:57 Uhr

Schürfwunden, Prellungen, Hämatome, aber auch schlimmere Blessuren: Die Zahl der verletzten Polizisten im Bereich des Kemptener Präsidiums hat im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht. 205 Beamte wurden bei Angriffen verwundet, drei davon schwer. Daraus resultierten 346 Dienstunfähigkeitstage – fast 50 Prozent mehr als noch 2018. Insgesamt ist die Zahl der Angriffe auf Beamte laut Polizei zwar leicht rückläufig, die Schwere der Taten nehme aber deutlich zu.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat