Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Motorsport

Nach 14 Siegen ist vorerst Schluss: Abt verabschiedet sich aus der Formel E

Formula E, Berlin E-Prix 2021

Mit einem Sieg von Lucas di Grassi beim Heimrennen in Berlin verabschiedete sich das Team Audi Sport Abt Schaeffler nach sieben Jahren aus der Formel E. Autobauer Audi hatte dem Werkteam den Stecker gezogen. Ebenso geht es den Kollegen von BMW, bei denen Maximilian Günther am Start war.

Bild: Abt

Mit einem Sieg von Lucas di Grassi beim Heimrennen in Berlin verabschiedete sich das Team Audi Sport Abt Schaeffler nach sieben Jahren aus der Formel E. Autobauer Audi hatte dem Werkteam den Stecker gezogen. Ebenso geht es den Kollegen von BMW, bei denen Maximilian Günther am Start war.

Bild: Abt

Audi Sport ABT Schaeffler verabschiedet sich als erfolgreichstes Team aus der Formel E. Autobauer von Audi und BMW ziehen in der Elektroserie den Stecker.
16.08.2021 | Stand: 19:49 Uhr

So wie die Äbte vor sieben Jahren in Peking in die Formel E gestartet waren, so verabschiedeten sie sich nun in Berlin von ihren Fans: Mit einem Sieg von Lucas di Grassi. Für das Team um Sportdirektor Thomas Biermaier war es der vorerst letzte Auftritt in der Elektrorennserie. Mit dem Saisonfinale beendete Audi Sport sein offizielles Engagement in der Formel-E-Weltmeisterschaft, ebenso wie die Autobauer von BMW.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar