Ausflug ins Allgäu

Kommt am Wochenende der Ausflügler-Ansturm?

An einigen Allgäuer Hotspots werden dieses Wochenende viele Ausflügler erwartet.

An einigen Allgäuer Hotspots werden dieses Wochenende viele Ausflügler erwartet.

Bild: Ralf Lienert (Archivbild)

An einigen Allgäuer Hotspots werden dieses Wochenende viele Ausflügler erwartet.

Bild: Ralf Lienert (Archivbild)

Wegen des guten Wetters rechnet die Polizei am Wochenende im Allgäu mit vielen Tagesgästen. Wo es diese vor allem hinzieht.
29.05.2021 | Stand: 07:02 Uhr

Endlich stehen die Zeichen auf Frühling: Übers Wochenende hinaus soll es halbwegs warm und vielfach sonnig werden. Es sind Pfingstferien, doch viele Familien sind wegen der Corona-Einschränkungen nicht ins Ausland in Urlaub gefahren. Ist im Allgäu jetzt eine Welle von Ausflüglern und Urlaubern zu erwarten, ähnlich wie vor einem Jahr?

„Wir rechnen im Vergleich zum überwiegend verregneten Pfingstwochenende mit deutlich mehr Verkehr“, sagte ein Sprecher des Kemptener Polizeipräsidiums auf Anfrage unserer Redaktion. Mit der Wetterbesserung habe auch die Zahl der Wanderer und Ausflügler an den Seen deutlich zugenommen, sagt der Füssener Polizeichef Edmund Martin.

Füssener Polizeichef erwartet keinen chaotischen Ansturm im Allgäu

Er geht nach eigenen Worten aber nicht davon aus, dass sich die Situation so zuspitzt wie vor einem Jahr. Damals hatten sich an verschiedenen touristischen Hotspots chaotische Szenen abgespielt. Vor allem deshalb, weil nicht genug Parkplätze zur Verfügung standen.

Auf dem Forggensee bei Füssen wird am Wochenende erstmals in diesem Sommer wieder die Wasserschutzpolizei im Einsatz sein. Der See ist inzwischen fast vollgelaufen. Am Dienstag startet dort die Schifffahrt.

Lesen Sie dazu auch: Tourismus in Corona-Zeiten: In Kempten zeichnet sich ein neuer Trend ab

Lesen Sie auch
##alternative##
Tourismus

Von einem Chaos könne keine Rede sein: Viele Besucher zog es laut Polizei ins südliche Ostallgäu