Von Fahrbahn abgekommen

Auto kracht in Fensterfront - und landet mitten in Allgäuer Bäckerei

Ein Auto landete in einer Bäckerei in der Memminger Straße in Kempten.

Ein Auto landete in einer Bäckerei in der Memminger Straße in Kempten.

Bild: Martina Diemand

Ein Auto landete in einer Bäckerei in der Memminger Straße in Kempten.

Bild: Martina Diemand

Kurioser Unfall in Kempten: Ein Mann (22) kam mit seinem Auto von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Fensterfront - und kam mitten in einer Bäckerei zu stehen.
02.11.2020 | Stand: 14:11 Uhr

Ein 22-jähriger Autofahrer fiel in einer Bäckerei in der Memminger Straße in Kempten in der Nacht zum Montag sprichwörtlich mit der Tür ins Haus.

Oder besser gesagt: Mit dem Fenster.

Doch der Reihe nach: Es war am Sonntag gegen 23.30 Uhr, als der junge Mann im Stadtgebiet Kempten bei Dunkelheit und Nässe die Kontrolle über sein Auto verlor. Er kam mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab, durchbrach die verglaste Fensterfront einer Backwarenhandlung - und kam schließlich nur knapp vor dem Verkaufstresen im Inneren des Geschäftes zum Stehen. Man muss wohl von Glück sagen, dass sich zu dieser nachtschlafenden Zeit weder Kunden noch Personal in der Bäckerei aufhielten.

(Lesen Sie auch: Ehefrau und Kindermädchen schwer verletzt - Fahrer und zwei Kleinkinder mit Riesenglück im Unglück)

Wagen fängt in der Bäckerei zu qualmen an

Der Unfallfahrer verletzte sich bei dem kuriosen Unfall leicht mit einer Schnittwunde, seine beiden Mitfahrer blieben unverletzt. Dennoch erlebten alle Beteiligten nach dem filmreifen Crash durch die mehrere Meter große Scheibe bange Sekunden: Da der Wagen auch noch zu qualmen begann, wurde neben Polizei und Rettungsdienst auch die Feuerwehr alarmiert. Schnell konnte der Qualmherd unter Kontrolle gebracht werden.

Ein Auto fuhr in der Nacht auf Montag in eine Bäckerei in der Memmingerstraße in Kempten.
Ein Auto fuhr in der Nacht auf Montag in eine Bäckerei in der Memmingerstraße in Kempten.
Bild: Martina Diemand

Das Auto sowie das in Mitleidenschaft gezogene Gebäude wurden massiv beschädigt, wie die Polizei mitteilt. (Lesen Sie auch: "Der schlimmste Unfall seit Jahren": So geht es dem Kranführer nach dem Unfall im Westallgäu)

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Für die Aufräumarbeiten musste die Straße für etwa eine Stunde gesperrt werden. Die Filiale der Bäckerei bleibt nach Auskunft eines Bäckerei-Sprechers am Montag geschlossen.

Der junge Autofahrer war laut Polizei mit seinem Wagen vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen. (Lesen Sie auch: Verbotene Drohnen-Aufnahmen über Schutzgebiet im Oytal führen zu Bergwacht-Einsatz)