Schlimmer Verkehrs-Unfall im Ostallgäu

Auto prallt bei Seeg gegen Fahrsilo: Fahrer (33) stirbt

Beim Zusammenprall seines Autos mit der Betonstützmauer eines Fahrsilos ist der Fahrer dieses Audis in der Nacht auf Samstag ums Leben gekommen.

Beim Zusammenprall seines Autos mit der Betonstützmauer eines Fahrsilos ist der Fahrer dieses Audis in der Nacht auf Samstag ums Leben gekommen.

Bild: Markus Röck

Beim Zusammenprall seines Autos mit der Betonstützmauer eines Fahrsilos ist der Fahrer dieses Audis in der Nacht auf Samstag ums Leben gekommen.

Bild: Markus Röck

Tödlicher Unfall: In der Nacht auf Samstag ist aus noch ungeklärter Ursache ein Einheimischer bei Seeg mit seinem Audi frontal gegen eine Betonmauer geprallt.

22.08.2020 | Stand: 17:14 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall  bei Seeg im ist in der Nacht auf Samstag ein 33-jähriger Einheimischer ums Leben gekommen. Er war mit seinem Audi vom Ortsteil Kirchthal auf der Ortsverbindungsstraße in Richtung Seeg unterwegs, als er nach einer Doppelkurve aus bislang noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und frontal gegen die Betonstützmauer eines Fahrsilos prallte.

Unfall passiert vermutlich gegen 1.30 Uhr morgens

Der Unfall ereignete sich laut Polizei vermutlich gegen 1.30 Uhr morgens. Entdeckt wurde er erst kurz vor 6 Uhr früh von einer Zeitungszustellerin. Der Autofahrer, der an dem Unfall alleinbeteiligt war, war da schon mehrere Stunden tot. Die Rettungskräfte konnten ihm nicht mehr helfen. Die Feuerwehr Seeg sperrte die Straße während der Unfallaufnahme. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit 20.000 Euro. Für die Betreuung der Angehörigen des Unfallopfers informierte die Polizei die örtliche Pfarreiengemeinschaft.

Ursache muss noch ermittelt werden

Wie es zu dem Unfall gekommen ist, wird laut Polizei noch ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei in Füssen entgegen, Telefon (08362) 91230.