Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Schienenverkehr

Bahn vom Allgäu nach München: Wird alles noch schlechter?

Seifen Eisenbahn

Idyllisch ist die Landschaft für Bahnreisende im Allgäu. Doch Politiker und Verkehrsexperten befürchten, dass es künftig weniger Direktverbindungen zwischen Allgäu und München gibt.

Bild: Ralf Lienert

Idyllisch ist die Landschaft für Bahnreisende im Allgäu. Doch Politiker und Verkehrsexperten befürchten, dass es künftig weniger Direktverbindungen zwischen Allgäu und München gibt.

Bild: Ralf Lienert

Westlich von München soll die Strecke für mehr S-Bahnen ausgebaut werden. Für Züge wäre aber weniger Platz - auch für die zwischen Allgäu und München.
30.05.2021 | Stand: 19:26 Uhr

Wird das Allgäu künftig auf der Schiene noch schlechter mit der Landeshauptstadt verbunden sein? Das befürchten Politiker aus der Region wie der Kaufbeurer Oberbürgermeister Stefan Bosse (CSU), die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker (ebenfalls CSU) und der Oberallgäuer Grünen–Landtagsabgeordnete Thomas Gehring. Hintergrund ist die Tatsache, dass westlich von München die Strecke imm er häufiger von S-Bahnen belegt wird.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat