Polizei Weiler

Beifahrerin versucht bei Polizeikontrolle, sich als Fahrerin auszugeben

In der letzten Sekunde versuchte ein Autofahrer bei einer Polizeikontrolle, mit seiner Beifahrerin den Platz zu tauschen.

In der letzten Sekunde versuchte ein Autofahrer bei einer Polizeikontrolle, mit seiner Beifahrerin den Platz zu tauschen.

Bild: picture alliance/Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa (Symbolbild)

In der letzten Sekunde versuchte ein Autofahrer bei einer Polizeikontrolle, mit seiner Beifahrerin den Platz zu tauschen.

Bild: picture alliance/Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa (Symbolbild)

Den wahren Fahrer wollten zwei Menschen bei einer Polizeikontrolle in Weiler vertuschen - sie versuchten, in der letzten Minute die Plätze zu tauschen.
30.09.2020 | Stand: 13:21 Uhr

Dienstagnacht gegen 2.15 Uhr wollte eine Streife der Lindenberger Polizei in Weiler ein Auto kontrollieren. Der Fahrer fuhr daraufhin in einen naheliegenden Hofraum. Als die Beamten hinzukamen, sahen sie gerade noch, wie der Fahrer durch ein Fenster in den Laderaum kletterte und die 34-jährige Beifahrerin sich hinters Steuer setzte.

Fahrer und angebliche Fahrerin erwartet Anzeige

Bei der daraufhin durchgeführten Kontrolle behauptete sie dann allen Ernstes, dass sie die ganze Zeit gefahren sei. Der Grund für den Fahrerwechsel: ihr 27-jähriger Begleiter ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Außerdem war er zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Beide werden nun bei der Staatsanwaltschaft wegen einer Verkehrsstraftat angezeigt.