Urlaub auf Berghütte

Übernachten in den Bergen: Kann ich für Sommer noch eine Berghütte im Allgäu mieten? - So funktioniert's

Auf einer Berghütte übernachten: Was kostet das? Wie kann ich buchen? Welche Hütten gibt es im Allgäu (Bayern) oder in Österreich? Darüber informiert dieser Artikel. Das Foto zeigt die Fluh-Hütte in Tiefenbach bei Oberstdorf.

Auf einer Berghütte übernachten: Was kostet das? Wie kann ich buchen? Welche Hütten gibt es im Allgäu (Bayern) oder in Österreich? Darüber informiert dieser Artikel. Das Foto zeigt die Fluh-Hütte in Tiefenbach bei Oberstdorf.

Bild: Müller

Auf einer Berghütte übernachten: Was kostet das? Wie kann ich buchen? Welche Hütten gibt es im Allgäu (Bayern) oder in Österreich? Darüber informiert dieser Artikel. Das Foto zeigt die Fluh-Hütte in Tiefenbach bei Oberstdorf.

Bild: Müller

Berghütte buchen oder mieten Sommer oder Winter 2022 im Allgäu (Bayern): Egal ob Urlaub oder für ein Wochenende. Was kostet das? Wie kann ich buchen?
28.04.2022 | Stand: 10:57 Uhr

Auf einer Berghütte als Selbstversorger übernachten: Davon träumen viele - auch im Sommer, Herbst und Winter 2022. Die Vorstellung abseits des Trubels ein paar ungestörte Tage in de Natur zu erleben, ist reizvoll. Doch wer mit Familie oder Freunden eine Hütte in den Bergen buchen will, muss einige Dinge beachten. Denn Hütten in den Bergen im Allgäu, in Bayern oder in Österreich gibt es nur begrenzt - und sie sind heiß begehrt. Vorher stellen sich aber folgende Fragen:

  • Wie kann ich eine Berghütte mieten oder buchen?

  • Was kostet eine Übernachtung in einer Berghütte?

  • Wie sieht eine Berghütte innen aus?

  • Kann ich mit dem Auto zur Berghütte fahren oder muss ich wandern?

Berghütte mieten im Allgäu oder Österreich - Preise, Lage, Infos in der Übersicht

Wie haben Antworten rund um das Thema einsame Hütte in den Bergen zusammengestellt und dabei speziell die Situation im Allgäu (Bayern) sowie in der Nachbarregion Tirol (Österreich) berücksichtigt.

Grundsätzlich gilt: Wer im Allgäu jemand kennt, der einen kennt, der einen kennt, kommt mit etwas Glück an eine Übernachtung in einer Berghütte über private Kontakte. Doch dieses Glück hat (leider) nicht jeder.

(Lesen Sie auch: Warum heißt das Allgäu eigentlich Allgäu? Woher der Name unserer Region kommt)

Nicht weiter kommen Einheimische und Urlauber auch über den Alpwirtschaftlichen Verein Im Allgäu. In ihm sind zwar knapp 700 Alphütten zusammengeschlossen.

Lesen Sie auch
##alternative##
Wandern

Mit Hacke und Heckenschere: Wegebauer sanieren die Steige in den Bergen

Doch diese werden in der Regel ausschließlich von den Älplern genutzt, die in den Sommermonaten ihr Vieh in den Bergen hüten. "Wir vermitteln deshalb grundsätzlich keine Übernachtungen", räumt der Alpwirtschaftliche Verein Allgäu ein Missverständnis aus (Lesen Sie auch: Darum verbringen Kühe den Sommer auf den Alpen im Allgäu).

Berghütten im Allgäu - Ansprechpartner Alpenverein

Schon anders sieht es beim Deutschen Alpenverein aus: In den Alpenvereinshütten gibt es Übernachtungsmöglichkeiten. Alpenvereinsmitglieder buchen günstiger. Viele DAV-Hütten haben jedoch stattliche Ausmaße, im Allgäu sind das zum Beispiel Rappenseehütte (324 Schlafplätze) oder Kemptner Hütte (309) oder Prinz-Luitpold-Haus (276). Mit dem Traum von der einsamen Berghütte hat das eher weniger zu tun. Mitgliedern bietet der Alpenverein zwar auch Zugang zu DAV-Selbversorgerhütten.

Viele Berghütten im Allgäu sind auch im Winter zu vermieten.
Viele Berghütten im Allgäu sind auch im Winter zu vermieten.
Bild: Müller

Berghütte mieten - das sagt der Experte

Doch wer nicht DAV-Mitglied ist und "nur mal ein Wochenende oder eine Woche lang" eine einsamen Berghütte mieten möchte, der kann im Allgäu und in angrenzenden Regionen wie Tirol und Vorarlberg dennoch fündig werden. So betreibt Martin Müller (73) aus FIschen (Oberallgäu) mit Tobias Renck (40) und weiteren Angestellten die Seite huettenvermietung.de. Dort sind über 60 Berghütten für Selbstversorger aufgelistet. Über aktuelle Preise und die Entwicklung in der Corona-Krise sprachen wir mit Tobias Renck.

Experte f+r die Vermietung von Hütten den Allgäuer Alpen: Tobias Renck.
Experte f+r die Vermietung von Hütten den Allgäuer Alpen: Tobias Renck.
Bild: privat

Kann ich für Pfingsten, Sommer oder Herbst 2022 noch eine Berghütte buchen?

Tobias Renck: Ja. Es gibt noch Kapazitäten, vor allem unter der Woche. Wir haben aber sehr viele Anfragen. Manche buchen schon ein, zwei Jahre im voraus eine Berghütte.

Wie viel kostet eine Übernachtung in einer einsamen Berghütte?

Tobias Renck: Das hängt von der Lage und von der Ausstattung aus. Es gibt urige und einfache Hütten für Selbstversorger, wo man mit 25 Euro pro Person und Nacht dabei ist. Andere haben mehr Komfort und sind somit etwas teuerer. Insgesamt haben die Preise nach der Corona-Pandemie aber angezogen. Die Nachfrage ist einfach sehr hoch.

Wie groß sind die Berghütten?

Tobias Renck: Der Großteil der Hütten, die wir vermieten, bietet Schlafplätze für 5 bis 20 Personen. Aber es gibt auch kleine Hütten für nur zwei Personen. Die größte unserer Hütten bietet Schlafmöglichkeiten für 50 Personen.

Wie sieht eine Berghütte innen aus?

Tobias Renck: Von rustikal und urig bis modern und chic ist eigentlich alles dabei. Grundsätzlich legen die Gäste heute mehr Wert auf einen gewissen Komfort als das früher der Fall war. Heutzutage haben alle Hütten beispielsweise Strom, Toiletten und fließend Wasser.

Wie läuft die Anreise?

Tobias Renck: Unsere Hütten sind fast alle mit dem Auto zu erreichen. Das ist vielen Selbstversorgern heute wichtig. Aber auch die Vorstellung vieler Kunden zu Hütte zu laufen und dort eine schöne Zeit zu verbringen können wir bedienen. Hier wird das Gepäck dann vom Hüttenwirt hoch transportiert.

Was sind für Sie persönlich die schönsten Berghütten im Allgäu?

Tobias Renck: Speziell im Oberallgäu oder Kleinwalsertal haben wir einige sehr schöne Objekte, somit keinen klaren Favoriten. Da überlasse ich es gerne dem Kunden, mit passender Beratung seine Lieblingshütte zu finden.