Kaufbeuren

Betrunkener schlägt auf Auto ein und greift Polizisten an

Ein Radahrer wurde in Traben-Trarbach getötet, nachdem sich ein Wohnwagen von einem Auto gelöst hatte.

Ein Radahrer wurde in Traben-Trarbach getötet, nachdem sich ein Wohnwagen von einem Auto gelöst hatte.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Ein Radahrer wurde in Traben-Trarbach getötet, nachdem sich ein Wohnwagen von einem Auto gelöst hatte.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Jede Menge Ärger hat sich ein betrunkener 24-Jähriger in Kaufbeuren eingefangen, nachdem er erst ein Auto und dann einen Polizisten attackierte.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
25.05.2021 | Stand: 12:33 Uhr

Am späten Samstagabend wurde der Polizeiinspektion Kaufbeuren ein randalierender Mann in der Wertachschleife mitgeteilt. Der Mann würde auf parkende Fahrzeuge einschlagen. Beim Eintreffen der Streifen saß der stark alkoholisierte Mann unter einem Strauch und verweigerte jegliche Angaben zu seiner Person.

(Lesen Sie auch: Arbeiter finden Kokain im Millionenwert in Biomüll)

Bei der Überprüfung seiner Anlaufadresse im Wohngebiet wurde der 24-jährige Mann laut Polizeibericht immer aggressiver. Er versuchte, einem Polizeibeamten in den Bauch zu boxen. Der Polizeibeamte konnte dem Schlag ausweichen. Später beleidigte der die Beamten. Aufgrund des alkoholisierten Zustandes nahmen die Beamten den Mann in Gewahrsam.

Bei der Fesselung und dem Einsteigen in das Polizeiauto wehrte sich der Mann und stemmte sich gegen die Polizeibeamten. Nach dem Transport zur Dienststelle ordnete die Staatsanwaltschaft bei dem Mann eine Blutentnahme an. Gegen den Mann wird nun unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Widerstands und Beleidigung ermittelt. An den Fahrzeugen entstanden offensichtlich keine Beschädigungen.

(Lesen Sie auch: Einbrecher übernachten in leerstehender Wohnung in Obergünzburg)

Lesen Sie auch
##alternative##
Unfall in Blaichach

SUV-Fahrer im Suff: Nach dem Gartenzaun war's dann Ende Gelände