Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Interview

Bezirksheimatpfleger Hans Frei: Heimat wird nach der Krise noch wichtiger

hans Frei

Wurde vor 50 Jahren Heimatpfleger in Schwaben: Der gebürtige Bobinger Hans Frei. Seitdem ist er unermüdlich in Sachen Heimat unterwegs.

Bild: Ulrich Wagner

Wurde vor 50 Jahren Heimatpfleger in Schwaben: Der gebürtige Bobinger Hans Frei. Seitdem ist er unermüdlich in Sachen Heimat unterwegs.

Bild: Ulrich Wagner

Vor 50 Jahren wurde Frei zum Bezirksheimatpfleger ernannt. Wie sich Schwaben verändert hat und was aus dem "Bauradorf" von früher geworden ist.
27.05.2020 | Stand: 12:30 Uhr

Seit in Bayern eine Ausgangsbeschränkung gilt, sind die eigenen vier Wände zum Lebensmittelpunkt geworden. Mit dem großen Zuhause, der Heimat, setzt sich zeitlebens Prof. Hans Frei auseinander. Auch mit 82 Jahren steht er leidenschaftlich für die Werte ein, die Heimat als einen Ort tieferen Vertrauens ausmachen. Der gebürtige Bobinger wurde vor 50 Jahren zum Bezirksheimatpfleger ernannt. Damals hatte der Begriff Heimat noch etwas Verstaubtes – Frei wollte damit aufräumen.