Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tourismus-Marketing

"Brauchen keinen, der Fotos vom Zelten am Schrecksee postet"

Unter anderem mit den Hashtags #geheimtippallgäu und #familienauszeit hat Sonja Putzer ihre im Westallgäu entstandenen Posts versehen.

Unter anderem mit den Hashtags #geheimtippallgäu und #familienauszeit hat Sonja Putzer ihre im Westallgäu entstandenen Posts versehen.

Bild: Familie Putzer

Unter anderem mit den Hashtags #geheimtippallgäu und #familienauszeit hat Sonja Putzer ihre im Westallgäu entstandenen Posts versehen.

Bild: Familie Putzer

Allgäuer Orte bekommen oft Anfragen von Instagrammern. Nicht alle sind seriös, immer öfter kommt es aber zu Kooperationen. Wann sich eine Zusammenarbeit lohnt.
15.10.2020 | Stand: 20:41 Uhr

Sonja Putzer gibt ihrer Tochter einen Kuss. In der Hand hält sie frisch gesammelte Herbstblätter, im Hintergrund spiegeln sich die Bäume im Lindenberger Waldsee. Und weil dieses Bild so gelungen ist, teilt es Familie Putzer auf Instagram, wo sie über 17.000 Follower hat. Unter dem Bild steht, wie gut den Schweizern der Aufenthalt im Westallgäu gefällt, wie schön das Hotel ist und dass sie demnächst noch eine Käserei besuchen wollen. Die Familie und ihre Erlebnisse sind echt, rein zufällig ist das Foto dennoch nicht entstanden. Es ist Teil einer Influencer-Kampagne, die die Industrie- und Handelskammer (IHK) gestartet hat.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat