Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Jubiläum

200. Kneipp-Geburtstag: Wasserdoktor, Corona und die Christen

Gottessdienst mit Bischof Betram und Eintrag ins Goldene Buch Bad Wörishofen

Sie blätterten im Goldenen Buch der Stadt Bad Wörishofen: (von links) Gesundheitsminister Klaus Holetschek, Bürgermeister Stefan Welzel und Bischof Bertram Meier.

Bild: Franz Issing

Sie blätterten im Goldenen Buch der Stadt Bad Wörishofen: (von links) Gesundheitsminister Klaus Holetschek, Bürgermeister Stefan Welzel und Bischof Bertram Meier.

Bild: Franz Issing

Bischof Bertram Meier verknüpft in seiner Predigt die großen Themen von damals und heute. Holetschek will Raum im Gesundheitsministerium nach Kneipp benennen.
##alternative##
Von Franz Issing
17.05.2021 | Stand: 17:53 Uhr

Wer war Sebastian Kneipp? War er Pfarrer, war er Heiler oder Helfer der Menschheit, wie er schon zu Lebzeiten genannt wurde? Bischof Bertram Meier sieht in dem naturheilkundigen Priester einen Arzt und Seelsorger, den keine Konfession für sich vereinnahmen kann. Am Vortag seines 200. Geburtstages feierte der Augsburger Oberhirte in Konzelebration mit Pfarrer Andreas Hartmann in der Pfarrkirche St. Justina einen festlichen Gottesdienst, der angesichts ausdrucksvoller Trompetenklänge, festlichem Chorgesang und gewaltiger Orgelmusik auch ein musikalisches Highlight war.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar