Eishockey beim ESV Buchloe

Abwehr der Piraten bekommt Zuwachs

Dritter Neuzugang: Defensiv-Spezialist Nicolas Neuber spielte zuletzt zwei Jahre für den EHC Königsbrunn in der Bayernliga. Ausgebildet wurde der 22-Jährige beim EV Füssen. Nun soll er die Buchloer Abwehr stärken.

Dritter Neuzugang: Defensiv-Spezialist Nicolas Neuber spielte zuletzt zwei Jahre für den EHC Königsbrunn in der Bayernliga. Ausgebildet wurde der 22-Jährige beim EV Füssen. Nun soll er die Buchloer Abwehr stärken.

Bild: Horst Plate

Dritter Neuzugang: Defensiv-Spezialist Nicolas Neuber spielte zuletzt zwei Jahre für den EHC Königsbrunn in der Bayernliga. Ausgebildet wurde der 22-Jährige beim EV Füssen. Nun soll er die Buchloer Abwehr stärken.

Bild: Horst Plate

Lucas Ruf verlängert beim ESV Buchloe und Nicolas Neuber kommt vom EHC Königsbrunn. Aber es gibt auch einen Abgang.
12.09.2020 | Stand: 17:45 Uhr

Kurz vor dem Auftakt in die Testspielphase, die für die Buchloer am kommenden Sonntag zu Hause gegen den ESC Geretsried ab 18 Uhr unter Ausschluss der Öffentlichkeit beginnt, können die ESV-Piraten noch einmal zwei Verstärkungen für die Abwehr präsentieren.

Zum einen bleibt Lucas Ruf den Freibeutern weiter erhalten. Zum anderen wechselt mit Nicolas Neuber vom künftigen Ligakonkurrenten EHC Königsbrunn ein weiterer junger Verteidiger an die Gennach. Er wird sein Debüt am Sonntag beim ersten Testspiel gegen den Bayernligamitstreiter ESC Geretsried geben, dass allerdings wegen der Corona-Pandemie noch ohne Zuschauer stattfinden wird.

Dies gilt wohl auch noch für das zweite Testspiel am Freitag darauf gegen Fürstenfeldbruck. Denn erst ab 19. September hat die Bayerische Staatsregierung am gestrigen Dienstag eine auf 200 Zuschauer beschränkte Besucherzahl bei Sportveranstaltungen in geschlossenen Hallen in Aussicht gestellt. Erst im Heimspiel gegen den HC Landsberg am 25. September ab 20 Uhr sind dann womöglich eine begrenzte Anzahl an Fans unter Auflagen in der heimischen Sparkassenarena zugelassen. Dazwischen testen die Buchloer auch noch beim Landesligisten Germering am 20. September ab 18.45 Uhr und in der neuen Geretsrieder Eishalle erneut gegen die Riverrats am 27. September ab 18 Uhr.

Starke Offensive des Verteidigers

Demnach wird die fünfte Spielzeit von Lucas Ruf im Seniorenteam der Gennachstädter erst einmal vor leeren Rängen starten. Der 23-Jähtige Abwehrmann ist trotz seines noch jungen Alters bereits seit Jahren ein fester Bestandteil der Mannschaft und absolvierte in der vergangenen Saison 35 Partien. „Lucas hat in der zurückliegenden Runde sein Defensiv-Verhalten und sein Körperspiel enorm verbessert und sich zu einem sehr wichtigen Faktor im Team entwickelt“, zeigt sich Pirates-Coach Christopher Lerchner glücklich über die Verlängerung. „Er verfügt zudem auch über viel Potenzial in der Offensive und hat einen sehr guten Schuss, was sich mehrfach im Powerplay gezeigt hat.“ Dies unterlegen auch die statistischen Zahlen, denn acht Tore und 18 Vorbereitungen sind für einen Verteidiger wahrlich hervorragende Werte, die Ruf nach dem Willen der Verantwortlichen auch gerne in der Bayernliga erreichen kann. Neben der Verlängerung von Lucas Ruf haben die Buchloer mit Nicolas Neuber auch noch einmal Zuwachs bekommen.

Der junge Abwehrspieler ist nach den Stürmern Felix Knopf und Philip Wolf der dritte Neuzugang beim Aufsteiger für die neue Spielzeit. „Nicolas ist ein junger Verteidiger, der uns empfohlen wurde und der vom Anforderungsprofil sehr gut zu uns passt“, meint der Zweite Vorsitzende Florian Warkus. Der junge Defensivmann spielte zuletzt zwei Jahre beim Bayernligisten Königsbrunn. Ausgebildet wurde er aber in der Nachwuchsschmiede des EV Füssen, wo er auch im Seniorenbereich erste Erfahrungen sammelte.

Trotz seiner gerade einmal 22 Jahre verfügt er über bereits reichlich Erfahrung und hat rund 100 Spiele in der Bayernliga bestritten. „Ihn zeichnen seine enorme Einsatzbereitschaft und sein Körperspiel aus, das unserer Abwehr noch mehr Tiefe verleihen wird“, ist sich Warkus sicher, der neben dem Neuzugang aber auch noch einen Abgang verkünden muss.

Benedikt Bauer geht

„Benedikt Bauer wird uns leider in der kommenden Spielzeit nicht zur Verfügung stehen, da er ein Auslandssemester absolviert.“ Die Verantwortlichen bedanken sich bei Benedikt Bauer für seinen stets vorbildlichen Einsatz und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.