Impfstart in Buchloe

An Silvester starten Corona-Impfungen im Buchloer Seniorenheim

An Silvester werden die Bewohner des Buchloer Senioren- und Pflegeheims gegen das Coronavirus geimpft. Zu Beginn des neuen Jahres erhalten die Bewohner der Einrichtung in Waal den Impfstoff.

An Silvester werden die Bewohner des Buchloer Senioren- und Pflegeheims gegen das Coronavirus geimpft. Zu Beginn des neuen Jahres erhalten die Bewohner der Einrichtung in Waal den Impfstoff.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

An Silvester werden die Bewohner des Buchloer Senioren- und Pflegeheims gegen das Coronavirus geimpft. Zu Beginn des neuen Jahres erhalten die Bewohner der Einrichtung in Waal den Impfstoff.

Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Den Anfang macht das Buchloer Senioren- und Pflegeheim, die Waaler Einrichtung folgt kurz darauf. Wie es bei den Bewohnern mit der Impfbereitschaft aussieht.
30.12.2020 | Stand: 06:31 Uhr

An Silvester, dem letzten Tag des Jahres 2020, beginnen die Covid-19-Impfungen im Senioren- und Pflegeheim in Buchloe. Die Einrichtung in Waal ist dann ein paar Tage später dran. Beide Häuser gehören dem Landkreis Ostallgäu und beide waren im Frühjahr von vielen Corona-Infektionen – sowohl bei den Bewohnern als auch bei den Mitarbeitern – betroffen. Der Kreisverband Ostallgäu des Bayerischen Roten Kreuzes nimmt die Impfungen vor. „Es gibt in den Senioren- und Pflegeheimen in Buchloe und Waal eine sehr hohe Impfbereitschaft. So gut wie alle Bewohnerinnen und Bewohner haben sich zu einer Impfung bereit erklärt“, teilt das Landratsamt auf Nachfrage unserer Redaktion mit. Die Personallage in den Heimen sei aktuell ausreichend, um den Normalbetrieb zu gewährleisten.

Impfzentren in den Startlöchern

Wann die Impfzentren ihre Arbeit aufnehmen, steht noch nicht fest. Auch Terminvereinbarungen sind noch nicht möglich. Das Zentrum in Marktoberdorf ist für die Bürger im südlichen und mittleren Landkreis Ostallgäu gedacht, das in Kaufbeuren für die Wertachstädter und die Bewohner im nördlichen Landkreis. Eine feste Zuordnung oder gar Grenzen gibt es jedoch nicht. Alexander Denzel vom BRK, dem Betreiber der beiden Impfzentren in Marktoberdorf und Kaufbeuren, erklärt: „Man darf sich auch außerhalb des Landkreises impfen lassen.“ Buchloer können also auch nach Bad Wörishofen oder Landsberg fahren – mit Termin natürlich.

Corona-News aus dem Allgäu finden Sie hier.