Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Gewalt in Leeder

Angeblicher Freinacht-Scherz in Leeder: Syrische Familie spricht von Angriff

Tamer Hammudeh lebt mit seiner Familie und der seines verstorbenen Bruders, darunter Neffe Khaled, in dem Haus.

Tamer Hammudeh lebt mit seiner Familie und der seines verstorbenen Bruders, darunter Neffe Khaled, in dem Haus.

Bild: Christian Mühlhause

Tamer Hammudeh lebt mit seiner Familie und der seines verstorbenen Bruders, darunter Neffe Khaled, in dem Haus.

Bild: Christian Mühlhause

In der Freinacht fliegen ein Stein und eine Bierflasche durch die Türscheibe eines Hauses in Leeder, in dem Flüchtlinge leben. Die melden sich nun zu Wort.
06.05.2021 | Stand: 17:30 Uhr

Leeder ist ein idyllischer Ort. Doch seit in der Freinacht ein großer Stein und eine Bierflasche durch die Türscheibe eines Hauses flogen, in dem zwei syrische Familien leben, wird darüber diskutiert, ob es sich um eine Aktion im Rahmen der Freinacht handelte oder eine fremdenfeindlich motivierte Tat (wir berichteten). Unsere Zeitung hat mit den Familien gesprochen, wie sie die Nacht zum 1. Mai erlebt haben und wie es ihnen jetzt geht.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat