Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Diagnose Multiple Sklerose - kurz vor dem Abitur

Anja Charafeldin hat Multiple Sklerose und engagiert sich trotzdem vielfältig

Anja Charafeldin aus Fuchstal engagiert sich trotz gesundheitlicher Einschränkungen für ihre Mitmenschen. Den Naturpool (im Hintergrund)  nutzte sie früher gern zum Kneippen, bis ihn die Natur in Form von Ringelnattern, Fröschen und Blutegeln eroberte.

Anja Charafeldin aus Fuchstal engagiert sich trotz gesundheitlicher Einschränkungen für ihre Mitmenschen. Den Naturpool (im Hintergrund) nutzte sie früher gern zum Kneippen, bis ihn die Natur in Form von Ringelnattern, Fröschen und Blutegeln eroberte.

Bild: Christian Rudnik

Anja Charafeldin aus Fuchstal engagiert sich trotz gesundheitlicher Einschränkungen für ihre Mitmenschen. Den Naturpool (im Hintergrund) nutzte sie früher gern zum Kneippen, bis ihn die Natur in Form von Ringelnattern, Fröschen und Blutegeln eroberte.

Bild: Christian Rudnik

Die Fuchstalerin Anja Charafeldin (51) kämpft seit 30 Jahren mit Multipler Sklerose. In Schulen klärt sie über die Krankheit auf und hilft auch Geflüchteten.
##alternative##
Von Dagmar Kübler
23.10.2021 | Stand: 05:35 Uhr

Als junger Mensch im Abitur mit der Diagnose „Multiple Sklerose“ konfrontiert zu werden, ist ein schlimmes Schicksal. Anja Charafeldin hat sich davon nicht unterkriegen lassen. Seit 30 Jahren leitet sie die Selbsthilfegruppe „MS aktiv – die junge Gruppe Landsberg“, der Betroffene zwischen 18 und etwa 50 Jahren angehören.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar