Jengen

Drei Lkw stoßen auf der B12 bei Jengen zusammen

Ein Verletzter und 30.000 Sachschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls mit drei Lkw auf der B12.

Ein Verletzter und 30.000 Sachschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls mit drei Lkw auf der B12.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Ein Verletzter und 30.000 Sachschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls mit drei Lkw auf der B12.

Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

Drei Lkw sind auf der B12 zwischen Jengen und Ketterschwang aufeinander geprallt. Der Fahrer des hintersten Lkw reagierte zu spät auf ein Bremsmanöver.
15.12.2020 | Stand: 15:32 Uhr

Auf der B12 sind am Montagvormittag drei Lkw zusammengestoßen. Nach Polizeiangaben fuhren die drei Lastwagen zwischen Jengen und Ketterschwang hintereinander. Als ein entgegenkommender Rettungswagen mit Sondersignal heranfuhr, verringerte der vorderste Lkw sein Tempo.

Der nachfolgende Lkw-Fahrer reagierte und bremste seinen Lkw ebenfalls. Doch dem letzten und dritten Lkw-Fahrer gelang der Bremsvorgang zu spät.

B12: Auffahrunfall mit drei Lkws

Offenbar bemerkte der Fahrer aus Unachtsamkeit die bremsenden Laster vor sich zu spät und prallte gegen den Anhänger des vor ihm fahrenden Lkw. Der mittlere Lkw wurde dabei gegen den ersten Lkw geschoben. Das Führerhaus des 36-jährigen Fahrers des hintersten Lkw wurde stark eingedrückt. Er erlitt dabei leichte Verletzungen. Die anderen beiden Fahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von fast 30.000 Euro.

Lesen Sie auch: Der Autofahrer geriet bei Ottobeuren von der Straße ab und krachte gegen einen Zaun. Doch anstatt den Unfall zu melden, flüchtete er.