Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tatort Bad Wörishofen

Bad Wörishofen nach neuer Messer-Attacke: Wie die Kneipp-Stadt weitere Gewalttaten verhindern will

Tötungsdelikt in Bad Wörishofen

Dieses Mietshaus war schon zum zweiten Mal Tatort eines grausamen Verbrechens. Nun hat Bürgermeister Stefan Welzel (CSU) Gespräche mit den Eigentümern geführt und will so dafür sorgen, dass wieder Ruhe und Ordnung in dem ehemaligen Kurhotel herrschen.

Bild: Markus Heinrich

Dieses Mietshaus war schon zum zweiten Mal Tatort eines grausamen Verbrechens. Nun hat Bürgermeister Stefan Welzel (CSU) Gespräche mit den Eigentümern geführt und will so dafür sorgen, dass wieder Ruhe und Ordnung in dem ehemaligen Kurhotel herrschen.

Bild: Markus Heinrich

Nach dem zweiten Tötungsdelikt in einem Arbeiterwohnheim hat Bad Wörishofens Bürgermeister Gespräche mit Eigentümern und Vermietern geführt. Was herauskam.
14.04.2021 | Stand: 15:57 Uhr

Nachdem das ehemalige Kurhotel „Raffler“ in der Peter-Dörfler-Straße zuletzt schon zum zweiten Mal Tatort eines grausamen Tötungsdelikts geworden ist, wurden Stimmen laut, die eine Reaktion von der Stadt Bad Wörishofen forderten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat