Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kommunales Bauprojekt

Baubeginn unter schwierigen Vorzeichen

Baustelle am Eisstadion. Dort wird derzeit am ersten Bauabschnitt gearbeitet - den neuen Umkleidekabinen.

Baustelle am Eisstadion. Dort wird derzeit am ersten Bauabschnitt gearbeitet - den neuen Umkleidekabinen.

Bild: Patrick Fischer

Baustelle am Eisstadion. Dort wird derzeit am ersten Bauabschnitt gearbeitet - den neuen Umkleidekabinen.

Bild: Patrick Fischer

Derzeit wird der neue Kabinentrakt hinter dem Eisstadion gebaut. Der ESV Buchloe muss mit der Nutzung aber noch länger warten

12.06.2020 | Stand: 19:00 Uhr

Denn die Corona-Pandemie macht den Kommunen zu schaffen: Einnahmen brechen weg und manche Projekte müssen wohl auf Eis gelegt werden. Insofern ist Flöring über den Baubeginn erleichtert. Andererseits haben sowohl der alte Bürgermeister, Josef Schweinberger, als auch sein Nachfolger, Robert Pöschl, keinen Zweifel daran gelassen, dass das Projekt umgesetzt werden soll. Die Entscheidung dazu traf der Stadtrat am 10. Dezember 2019. Für rund 3,7 Millionen Euro soll im ersten Bauabschnitt, der nun begonnen hat, ein neuer Kabinentrakt hinter dem Stadion angebaut werden. Nächstes Jahr soll nach der Saison die bestehende vordere Hauptkabine umgebaut sowie Beleuchtung, Brandschutz, Energie, Kühlung und Lüftung erneuert werden.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat