Waal

Bei der Serenade in Waal gibt's drei Gründe zum Feiern

Die Serenade der Musikgesellschaft Harmonie Waal im Schlosshof findet heuer an einem anderen Termin und unter ganz anderen Voraussetzungen statt.

Die Serenade der Musikgesellschaft Harmonie Waal im Schlosshof findet heuer an einem anderen Termin und unter ganz anderen Voraussetzungen statt.

Bild: Franz Barta

Die Serenade der Musikgesellschaft Harmonie Waal im Schlosshof findet heuer an einem anderen Termin und unter ganz anderen Voraussetzungen statt.

Bild: Franz Barta

Die Musikgesellschaft Harmonie spielt am Samstag im Waaler Schlosshof. Die Geschichte des Fürstenhauses von der Leyen spielt dabei eine besondere Rolle.
10.08.2020 | Stand: 12:04 Uhr

Seit über zehn Jahren findet auf Initiative der Musikgesellschaft Harmonie Waal eine Serenade im Schlosshof statt. Davon profitieren viele: Die Musiker, die ihr Können an einem besonders stimmungsvollen Ort zeigen können. Die Mitglieder der Fürstenfamilie, die bekennende Blasmusikfans sind. Und natürlich die Besucher, die schöne Musik an einem schönen Platz geboten bekommen.

Hier lesen Sie, wie die Fürstenfamlie in Waal lebt und arbeitet

„Die Serenade findet jedes Jahr statt. Meistens ist der Termin Ende Juli. Heuer wollten wir abwarten, wie sich die Durchführung von Konzerten im Rahmen von Corona entwickelt“, berichtet Harmonie-Vorsitzender Christian Klausner. Da das traditionelle Bachfest, das immer am Sonntag nach dem 15. August ist, heuer leider so nicht stattfinden könne und nun Veranstaltungen im Freien erlaubt seien, kam den Vereinsverantwortlichen die Idee, die Serenade auf das Wochenende des Bachfests zu schieben. Am Samstag, 15. August, ab 19 Uhr unterhält die Musikkapelle im Schlosshof. Ersatztermin bei schlechtem Wetter ist Sonntag, 16. August, ebenfalls ab 19 Uhr.

Die von der Leyens sind in Waal vielfältig engagiert

„Wegen Corona gibt es heuer selbstverständlich Besonderheiten. Wir halten uns an die allgemein gültigen Hygiene- und Abstandsregeln und fordern diese auch von den Besuchern ein“, sagt Klausner. Getränke gibt es nur in Flaschen. Die sonst bei der Serenade üblichen Sektgläser entfallen. „Die Stücke legt unser Dirigent Hansi Daxer fest, aber es werden traditionelle Blasmusikstücke sein“, verrät der Vorsitzende. Das Programm ist normalerweise für eine Stunde Serenade ausgelegt. „Heuer wird es etwa 30 Minuten länger gehen, da wir mit Prinzessin Elisabeth vereinbart haben, dass die Serenade eine feierliche Gelegenheit bietet, um das Fahnenband vom fürstlichen Haus an die Schützen Emmenhausen für deren Gauschießen zu übergeben.“

Sitzbänke von besonderem Wert

Die Serenade bildet außerdem den Rahmen für eine kleine Feierstunde anlässlich des 200. Jubiläums der Familie von der Leyen in Waal. Dabei werden auch die beiden neuen Sitzbänke in den Nischen der Balustrade enthüllt, die der Steinmetz Leo Novacek aus Bronnen als Meisterstücke aus Salzburger Marmor und Hartholz gefertigt hat.

Bilderstrecke

200 Jahre Fürsten von der Leyen im Waal