Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Pandemie

Bitterer Beigeschmack: So erleben Ostallgäuer Gastronomen die Debatte um 2G-plus

Geimpft oder genesen? Max Scherz (rechts) kontrolliert im Buchloer Café Morizz, ob sich die Gäste an die 2G-Regel halten.

Geimpft oder genesen? Max Scherz (rechts) kontrolliert im Buchloer Café Morizz, ob sich die Gäste an die 2G-Regel halten.

Bild: Jessica Stiegelmayer

Geimpft oder genesen? Max Scherz (rechts) kontrolliert im Buchloer Café Morizz, ob sich die Gäste an die 2G-Regel halten.

Bild: Jessica Stiegelmayer

Zwar sind die Wirte in Buchloe erleichtert darüber, dass Bayern auf verschärfte Regeln in der Gastronomie verzichtet. Aber die Gäste fehlen nach wie vor.
14.01.2022 | Stand: 18:54 Uhr

Früher hätten sie jeden Samstag eine Hochzeit gefeiert, sagt Christian Knie. Der Gastraum der Buchloer Alp-Villa ist groß, bis zu 220 Menschen finden dort Platz. Jetzt steht der Wirt vor leeren Tischen. Nicht nur Hochzeiten fielen reihenweise aus, sondern auch Geburtstage und Betriebsfeste. Wenn überhaupt etwas stattfinde, dann nur in kleiner Runde.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar