Fußball in Lamerdingen

Bruno Coelho ist neuer Trainer beim FSV Lamerdingen

Trainerwechsel beim FSV Lamerdingen (von links): Andreas Lang (Trainer Zweite Mannschaft), Robert Stammel (2. Vorsitzender), Coach Bruno Coelho, Bernhard Fendt (Vorsitzender) und Philipp Ostermaier (Torwarttrainer).

Trainerwechsel beim FSV Lamerdingen (von links): Andreas Lang (Trainer Zweite Mannschaft), Robert Stammel (2. Vorsitzender), Coach Bruno Coelho, Bernhard Fendt (Vorsitzender) und Philipp Ostermaier (Torwarttrainer).

Bild: FSV Lamerdingen

Trainerwechsel beim FSV Lamerdingen (von links): Andreas Lang (Trainer Zweite Mannschaft), Robert Stammel (2. Vorsitzender), Coach Bruno Coelho, Bernhard Fendt (Vorsitzender) und Philipp Ostermaier (Torwarttrainer).

Bild: FSV Lamerdingen

In Lamerdingen gibt es einen Wechsel bei der ersten Mannschaft. Interimscoach Christian Wörle hört auf und wird von einem Meistermacher abgelöst.
##alternative##
Redaktion Buchloer Zeitung
17.06.2021 | Stand: 18:44 Uhr

Beim FSV Lamerdingen gibt es einen Trainerwechsel: Der frühere Erfolgscoach Bruno Coelho löst Christian Wörle ab, der das Amt interimsweise innehatte.

In der chaotischen Corona Saison 2019/21 hatte Wörle Ende 2020 das Traineramt der Ersten Mannschaft des FSV in einer schwierigen Phase übernommen. „Christian hat die Mannschaft in kurzer Zeit wieder zu einem Team geformt. Die Spieler haben sich in den wenigen ausgetragenen Spielen auf und neben dem Platz wieder als eine Einheit präsentiert. Dafür sind wir Christian sehr dankbar“, sagt erster Vorsitzender Bernhard Fendt.

Christian Wörle bleibt im Förderverein

Dennoch war klar, dass Wörle den Posten aus persönlichen Gründen nur interimsmäßig besetzte, zumal er sich im Frühjahr einer Knieoperation unterziehen musste. Er bleibt dem FSV weiterhin eng verbunden und ist als Vorsitzender des Fördervereins wichtiger Bestandteil des Vereins.

FSV Lamerdingen gewinnt mit Coelho den Wunschkandidaten

Zur neuen Saison 2021/22 freuen sich die Verantwortlichen, dass sie mit Coelho ihren Wunschkandidaten für das Traineramt gewonnen haben. Coelho wurde vor zwei Jahren mit der Zweiten des FSV ohne Niederlage Meister. Anschließend wechselte er zu der Ersten Mannschaft des SV Deisenhausen-Bleichen, mit der er in der abgebrochenen Saison ebenfalls den Titel geholt hat.

Der Kontakt zum FSV – seinem „Herzensverein“ – ist jedoch nie abgebrochen. „Seine Auffassung von Fußball passt hervorragend zu unserer jungen Truppe. Neben der sportlichen Seite freuen wir uns natürlich auch auf seine menschliche und kameradschaftliche Art“, erklärt 2. Vorsitzender Robert Stammel.

Lesen Sie auch
##alternative##
Sportgelände

Anstoß für die Platzsanierung in Lamerdingen

Für Coelho geht es in erster Linie um die Einbindung und Entwicklung der jungen Spieler. Gepaart mit den erfahrenen Spielern im Kader will er eine Mannschaft formen, die den zahlreichen Fans des FSV einen attraktiven und leidenschaftlichen Fußball bietet.

Die Zweite Mannschaft des FSV wird nach einem Mittelfeldplatz in der abgelaufenen Saison ein weiteres Jahr in der A-Klasse antreten. Andreas Lang hat seinen Vertrag verlängert und wird die Reserve auch in der kommenden Saison trainieren. Philipp Ostermaier vervollständigt das Trainerteam der Senioren und wird unter anderem als „Torwarttrainer“ unterstützen.

Nach zwei Todesfällen hofft der FSV auf eine gesunde Saison

Rückblickend auf die beiden Schicksalsschläge mit dem Tod von Ehrenmitglied Rudolf Lugert und Vereinsikone Werner Menner hoffen die Verantwortlichen auf eine „gesunde Saison 2021/22“. „Die Gesundheit unserer Spieler, Verantwortlichen, Mitglieder und Zuschauer ist das Wichtigste für uns - alles andere ergibt sich von alleine“, sagt Vorsitzender Fendt.

Der FSV blickt trotzdem optimistisch auf den Startschuss des Liga-Spielbetriebes im August und die zahlreichen Derbys. „Die Vorfreude auf eine hoffentlich geregelte Saison und ein Wiedersehen auf dem demnächst runderneuerten Sportgelände ist in der kompletten Gemeinde deutlich spürbar“, ergänzt Fendt.

Lesen Sie auch: Kein Public Viewing zur EM - so können Buchloer die Fußballspiele anschauen. Was die Experten - darunter auch FSV-Boss Bernhard Fendt - zur EM getippt haben.