Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Neue Sozialwohnungen

Buchloe treibt Bau von Sozialwohnungen voran

Auf dem Betriebsgelände des Getränkehändlers Fristo an der Amberger Straße sollen Wohnungen errichtet werden. Während das alte Verwaltungsgebäude erhalten bleiben soll, werden die Lagerhallen abgerissen.

Auf dem Betriebsgelände des Getränkehändlers Fristo an der Amberger Straße sollen Wohnungen errichtet werden. Während das alte Verwaltungsgebäude erhalten bleiben soll, werden die Lagerhallen abgerissen.

Bild: Alexandra Hartmann

Auf dem Betriebsgelände des Getränkehändlers Fristo an der Amberger Straße sollen Wohnungen errichtet werden. Während das alte Verwaltungsgebäude erhalten bleiben soll, werden die Lagerhallen abgerissen.

Bild: Alexandra Hartmann

Buchloer Stadtrat hat einen Planungswettbewerb für das neue Wohnquartier an der Amberger Straße beschlossen. Dafür müssen jedoch zuerst Lagerhallen weichen.
28.10.2020 | Stand: 18:48 Uhr

Einen Planungswettbewerb schreibt die Stadt Buchloe für die Bebauung des alten Fristo-Geländes an der Amberger Straße aus. Wie berichtet, hat sich das Unternehmen von dem Standort verabschiedet und baut im Gewerbegebiet neu. Die Stadt hat daraufhin die rund 12 000 Quadratmeter große Fläche erworben und plant auf einem Teilgrundstück mit 10 000 Quadratmetern unter anderem Sozialwohnungen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat