Bildung

Buchloer Volkshochschule sucht neue Kursleiter und Ideen

Wer in die Erwachsenenbildung einsteigen und einen Kurs leiten will, kann sich bei der Buchloer Volkshochschule melden.

Wer in die Erwachsenenbildung einsteigen und einen Kurs leiten will, kann sich bei der Buchloer Volkshochschule melden.

Bild: Karin Hehl (Archiv)

Wer in die Erwachsenenbildung einsteigen und einen Kurs leiten will, kann sich bei der Buchloer Volkshochschule melden.

Bild: Karin Hehl (Archiv)

Kaum ist das Semester gestartet, planen die Verantwortlichen das Programm für Frühjahr und Sommer. Sie wollen das Angebot ausbauen – und brauchen Unterstützung.
18.10.2021 | Stand: 05:15 Uhr

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen haben die Buchloer Volkshochschule (Vhs) in den vergangenen eineinhalb Jahren ausgebremst. Nun gehen die Verantwortlichen motiviert und engagiert in die Zukunft. Kaum ist das Herbst-/Wintersemester gestartet, schon planen Leiter Michael Gayer und sein Team für das nächste Frühjahr-/Sommerprogramm. „Da wir unser Angebot wieder weiter ausbauen möchten, suchen wir neue Kursleiterinnen und Kursleiter sowie Ideen“, teilt die Vhs mit.

Willkommen sind Bürgerinnen und Bürger, die einen Veranstaltungswunsch oder eine Idee haben beziehungsweise die im Rahmen des Vhs-Programms gerne selbst einen Kurs oder Vortrag anbieten wollen.

Gesucht werden qualifizierte Dozentinnen und Dozenten unter anderem für:

  • besondere Sprachen (wie Russisch, Griechisch, Schwedisch, Türkisch, Kroatisch, Ungarisch, Polnisch, Niederländisch)
  • Kochkurse für alle Geschmäcker (von gutbürgerlich bis Sterneküche, von gesund bis nahrhaft)
  • Eltern-Kind-Kurse (beispielsweise Pekip, FenKid)
  • Wissenschaft und Technik für Kinder (& Eltern)
  • Veranstaltungen zu aktuellen Jubiläen in der Geschichte
  • neue Kurse und Seminare rund um das Thema Technik und Beruf
  • Vorträge und Kurse zum Thema Politik, Finanzen und Recht
  • Fitnesskurse für Jung und Alt
  • aktive Freizeitgestaltung (im Inneren oder draußen)

„Wir freuen uns auf die Ideen, Vorschläge und Kooperationsangebote“, sagt Michael Gayer. Allerdings gibt es auch ein paar Voraussetzungen. „Die Kursleiter sollten Freude am Umgang mit Menschen und besonders am Weitergeben von Wissen, Können und Verhalten mitbringen, über Praxis-Erfahrung im jeweiligen Thema und pädagogische Fähigkeiten verfügen.“

Wichtig seien außerdem fundiertes Wissen und gute Vorbereitung sowie idealerweise Erfahrung in der Erwachsenenbildung. Ein zertifizierter Abschluss ist laut Gayer nur in einigen Kursbereichen, beispielsweise bei Gesundheitskursen, Voraussetzung. „Die Kursleiterinnen und Kursleiter sollten außerdem ihre Teilnehmer motivieren können, zuverlässig sein, selbstständig arbeiten und vor allem auch mal improvisieren können“, heißt es von der Leitung der Buchloer Volkshochschule

Lesen Sie auch
##alternative##
Erwachsenenbildung in Buchloe

Die Volkshochschule Buchloe kommt mit Geduld und Einsatz durch die Corona-Krise