Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Serie: "Wofür steht Buchloe?"

Dönerduft und Reisefieber - das ist los am Buchloer Bahnhof

Buchloe Hauptbahnhof

Buchloe als Bahnknotenpunkt: Viele Bahnreisende sind wohl schon mit dem Zug durch die Gennachstadt gefahren oder am Bahnhof umgestiegen.

Bild: Mathias Wild (Archivfoto)

Buchloe als Bahnknotenpunkt: Viele Bahnreisende sind wohl schon mit dem Zug durch die Gennachstadt gefahren oder am Bahnhof umgestiegen.

Bild: Mathias Wild (Archivfoto)

Der Bahnhof ist mehr als ein Knotenpunkt für Pendler - viele verbinden ihn instinktiv mit Buchloe. Was Bahnreisende dort inzwischen kläglich vermissen.
07.06.2021 | Stand: 18:29 Uhr

Neubaugebiete und Pendler, Autobahn und Industrie, das Tor zum Allgäu – wofür steht Buchloe eigentlich? Unsere Redaktion spürt dieser Frage nach. Wir wollen wissen, wie es um die Stadt als Familienziel und Zentrum für die Region, das kulturelle und sportliche Angebot steht. In dieser Serie beleuchten wir Entwicklungen, sprechen mit Buchloern und schauen auf die Stadt und ihre Attraktivität, Eigenheiten und Nachteile. In diesem Teil geht es um den Buchloer Bahnhof.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat