Wasserwacht Buchloe

Der Ambu-Man von Buchloe

Ausgestattet (links): Andreas Baumgartner (Vorsitzender der Wasserwacht Buchloe), Dummy mit Notfallrucksack, Manfred Seitz (Regionalleiter VR Bank) und Andreas Hanel (Wasserwacht).

Ausgestattet (links): Andreas Baumgartner (Vorsitzender der Wasserwacht Buchloe), Dummy mit Notfallrucksack, Manfred Seitz (Regionalleiter VR Bank) und Andreas Hanel (Wasserwacht).

Bild: Nicole C. Becker

Ausgestattet (links): Andreas Baumgartner (Vorsitzender der Wasserwacht Buchloe), Dummy mit Notfallrucksack, Manfred Seitz (Regionalleiter VR Bank) und Andreas Hanel (Wasserwacht).

Bild: Nicole C. Becker

Dank einer Spende der VR Bank hat die Ortsgruppe Buchloe jetzteine neue Trainingspuppe mit hohen Hygienestandards. Die misst zudem das Können der Mitarbeiter.
Ausgestattet (links): Andreas Baumgartner (Vorsitzender der Wasserwacht Buchloe), Dummy mit Notfallrucksack, Manfred Seitz (Regionalleiter VR Bank) und Andreas Hanel (Wasserwacht).
Von Nicole C. Becker
05.11.2020 | Stand: 05:15 Uhr

Die Covid-19-Pandemie hat zu erheblichen Veränderungen in allen Lebensbereichen geführt. Dies gilt auch für die Ausbildung der Einsatzkräfte der Wasserwacht Buchloe. Die Schulung der Wiederbelebungsmaßnahmen bei einem Herz-Kreislaufstillstand ist dabei ein Schwerpunkt und erfordert regelmäßiges Training. Doch das stelle die Wacht aufgrund der neuen Hygienekonzepte mit kleineren Gruppengrößen vor neue Herausforderungen.

Welchen hohen Stellenwert die Schulungen einnehmen, zeigte sich erst vor wenigen Wochen bei einer erfolgreichen Wiederbelebung eines Buchloers durch den „Helfer vor Ort Dienst“ der Buchloer Wasserwacht. Aufgabe dieser Helfer vor Ort ist es, die Zeit zwischen Eintreten eines Notfalls und der ersten medizinischen Versorgung, den sogenannten therapiefreien Intervall, zu verkürzen. Je schneller bei einem lebensbedrohlichen Notfall qualifizierte medizinische Maßnahmen erfolgen, desto günstiger ist der Heilungsablauf. „Im Mittelpunkt steht die Handlungskompetenz der Helfer, die nur durch einen hohen Praxisanteil in der Ausbildung erreicht werden kann“, betont Andreas Baumgartner, Vorsitzender der Wasserwacht Buchloe.

Mit Lungenimitat und Drucktiefenmesser

Deshalb war die Neubeschaffung einer hochwertigen Trainingspuppe für die Herz-Lungen-Wiederbelebung als Ganzkörpermodell unumgänglich. Dank finanzieller Unterstützung der VR Bank Augsburg-Ostallgäu konnte die Ortsgruppe eine Puppe sowie einen Notfallrucksack kaufen. Der „Ambu-Man“ wird mit wechselbarem Gesichtsaufsatz sowie wechselbaren Lungenimitat allen Standards gerecht. Die Beutel der Beatmung werden hermetisch versiegelt und zum Wiedereinsatz aufbereitet. Darüber hinaus misst der „Ambu-Man“ die Drucktiefe sowie die verabreichte Luftmenge im Zuge der Übung der Herz-Lungen-Wiederbelebung.

„Hochwertige Ausbildung mit zeitgemäßen Materialien ist für ehrenamtliche Ausbilder und Teilnehmer gleichermaßen ein Motivationsfaktor“, erklärt Baumgartner. Manfred Seitz, Regionalleiter der VR Bank würdigte die Wasserwacht, deren Arbeit eine hohe Wertschätzung erfahre. Es sei ein wichtiges Anliegen der Bank, das Engagement der lokalen Vereine und der Ehrenamtlichen zu unterstützen.