Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Engagement für krebskranke Kinder

Der Buchloer Georg Teucher macht krebskranken Kindern Mut

Die Regenbogenfahrt 2021 führte unter anderem nach München - links im Bild die Theresienwiese mit der Bavaria im Hintergrund. Georg Teucher (linkes Foto, rechts) ist einer der Mitorganisatoren der Radtour der Deutschen Kinderkrebsstiftung.

Die Regenbogenfahrt 2021 führte unter anderem nach München - links im Bild die Theresienwiese mit der Bavaria im Hintergrund. Georg Teucher (linkes Foto, rechts) ist einer der Mitorganisatoren der Radtour der Deutschen Kinderkrebsstiftung.

Bild: privat

Die Regenbogenfahrt 2021 führte unter anderem nach München - links im Bild die Theresienwiese mit der Bavaria im Hintergrund. Georg Teucher (linkes Foto, rechts) ist einer der Mitorganisatoren der Radtour der Deutschen Kinderkrebsstiftung.

Bild: privat

Georg Teucher (33) aus Buchloe ist einer der Organisatoren der Regenbogenfahrt. Er hatte selbst Krebs, weiß, was Familien durchmachen und will ihnen Mut machen.
12.11.2021 | Stand: 08:42 Uhr

Georg Teucher ist ein Mutmacher und Hoffnungsbringer. Der 33-jährige Wahl-Buchloer ist seit 2013 einer der Mitorganisatoren der Regenbogenfahrt der Deutschen Kinderkrebsstiftung, einer Radtour, bei der ehemalige Krebspatientinnen und -patienten einmal im Jahr eine Woche lang von Klinikstandort zu Klinikstandort fahren, um aktuell betroffenen Familien zu zeigen, dass sich kämpfen lohnt. Die Teilnehmer wissen, wovon sie reden: Alle hatten selbst im Kinder- oder Jugendalter Krebs.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar