Biergarten-Serie

Der Geschmack Sardiniens – mitten in Buchloe

Seniorchef Salvatore Bua stammt aus Sardinien und führt das Lokal gemeinsam mit seinem Sohn, Juniorchef Fabio.

Seniorchef Salvatore Bua stammt aus Sardinien und führt das Lokal gemeinsam mit seinem Sohn, Juniorchef Fabio.

Bild: Nicole C. Becker

Seniorchef Salvatore Bua stammt aus Sardinien und führt das Lokal gemeinsam mit seinem Sohn, Juniorchef Fabio.

Bild: Nicole C. Becker

Im Ristorante Tore direkt am Buchloer Bahnhof können Gäste die Küche der beliebten Urlaubsinsel entdecken. Abe es stehen auch Allgäuer Produkte auf der Karte.
18.08.2021 | Stand: 11:45 Uhr

Antipasti, Minestre, le Carni, il Pesce, la Pasta i ovviamente Pizze finden sich auf der Speisekarte des Ristorante Tore. Der aus Sardinien stammende Seniorchef Salvatore Bua, Spitzname Tore, und sein Sohn, Juniorchef Fabio, führen das Restaurant mit Herzblut. Seit 34 Jahren gibt es das Tore in der Bahnhofstraße, hat mittlerweile viele Stammgäste.

Das ganze Team gehört zur Familie

„Was uns ausmacht? Wir arbeiten und bewirten Gäste über Generationen“, sagt Fabio Bua. „Wir sind Familie.“ Der Bruder ist in der Küche, Senior- und Juniorchef arbeiten überall mit, Denise, die Lebensgefährtin des Juniorchefs, ist im Service tätig. So auch Mathilde, die seit über drei Jahrzehnten im Tore arbeitet und quasi als Familienmitglied gesehen wird.

Sardische Spezialitäten und Produkte aus der Region

Gekocht wird ausschließlich mit italienischen Produkte sowie regionalem Gemüse und Fleisch, zum Beispiel Allgäuer Färse. Die Küche bietet neben italienischen Klassikern auch saisonale Gerichte – beispielsweise mit Spargel, Pfifferlingen und Muscheln. Auch sardische Spezialitäten werden angeboten. Diese können mit Weinen aus der italienischen Region genossen werden.

Treue Gäste – auch während des Lockdowns

Auf die Frage, wie das Tore den Lockdown verkraftet habe, kommt spontan die Aussage, dass man „nicht jammern“ könne. Zwar mussten die Servicekräfte vorübergehend in Kurzarbeit gehen, doch habe man mit dem Außer-Haus-Verkauf die Küche durchgängig auslasten können. Dafür sei man den Stammgästen sehr dankbar. Die können nun auch wieder auf der Terrasse und im Lokal die persönliche familiäre Bewirtung – wenn auch unter Corona-Auflagen – genießen. „Ich freue mich auf die nächsten 34 Jahre im Tore. Gastronom ist mein Traumberuf“, sagt Fabio Bua.

Ristaurante Tore

Lesen Sie auch
##alternative##
Biergarten-Serie

Wo in Buchloe Kroatien und Italien kulinarisch aufeinandertreffen

Inhaber: Salvatore und Fabio Bua, Adresse: Bahnhofstraße 52, 86807 Buchloe, Telefon: 08241/5377

Parkplätze: an der Straße (Parkscheibe), Sitzplätze: 50 auf der Terrasse, 90 im Gastraum.

Website: ristorante-tore.de

Bislang in der Serie erschienen: