Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Organspende

952 Tage im Krankenhaus: Der kleine Daniel könnte bald nach Hause

Der kleine Daniel aus Schwabmünchen hat die Herztransplantation gut überstanden. Seine Mutter Diana Dietrich setzt sich auch weiter für Organspende ein.

Der kleine Daniel aus Schwabmünchen hat die Herztransplantation gut überstanden. Seine Mutter Diana Dietrich setzt sich auch weiter für Organspende ein.

Bild: LMU Klinikum München

Der kleine Daniel aus Schwabmünchen hat die Herztransplantation gut überstanden. Seine Mutter Diana Dietrich setzt sich auch weiter für Organspende ein.

Bild: LMU Klinikum München

Der Dreijährige aus Schwabmünchen hat fast sein ganzes Leben lang auf ein Spenderherz gewartet. Daniels Ärzte erzählen, wie die Operation verlaufen ist.
02.07.2021 | Stand: 15:57 Uhr

Seit Januar 2018 lebt der dreijährige Daniel aus Schwabmünchen jetzt im Klinikum Großhadern. Wegen einer angeborenen Herzschwäche kann der Bub seit er zehn Monate alt ist nicht ohne medizinische Hilfe auskommen. Mit einem Jahr wurde er an eine Herzmaschine angeschlossen. Als Übergangslösung, bis ein passendes Spenderherz gefunden wird. Lange mussten Daniel und seine Familie warten, in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni bekam er dann endlich ein passendes Organ zugesprochen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat