Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Millionenprojekt im Fuchstal

Die Fuchstaler Energiezukunft rückt näher

Zwischen dem Betriebsgebäude (rechts) und der Messstation (links) wird der Batteriespeicher platziert, für den nun ein Bauantrag gestellt wurde.

Zwischen dem Betriebsgebäude (rechts) und der Messstation (links) wird der Batteriespeicher platziert, für den nun ein Bauantrag gestellt wurde.

Bild: Andreas Hoehne

Zwischen dem Betriebsgebäude (rechts) und der Messstation (links) wird der Batteriespeicher platziert, für den nun ein Bauantrag gestellt wurde.

Bild: Andreas Hoehne

Gemeinde Fuchstal entscheidet über außergewöhnliche Aufträge und Summen
Zwischen dem Betriebsgebäude (rechts) und der Messstation (links) wird der Batteriespeicher platziert, für den nun ein Bauantrag gestellt wurde.
Von Andreas Hoehne
21.12.2020 | Stand: 05:45 Uhr

Fortschritte macht das Fünf-Millionenprojekt Energiezukunft Fuchstal mit Wärmetopf und Batteriespeicher. Das 28 Meter lange und 14 Meter breite Betriebsgebäude ist mittlerweile im Rohbau erstellt. Nun wurden in der jüngsten Gemeinderatssitzung ein Bauantrag, eine Tektur und drei Auftragsvergaben beschlossen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat