Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wegen Untreue angezeigt

Denklinger Bürgermeister äußert sich zu Ermittlungen gegen seine Person

Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt gegen den Denklinger Rathauschef Andreas Braunegger.

Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt gegen den Denklinger Rathauschef Andreas Braunegger.

Bild: Christian Rudnik

Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt gegen den Denklinger Rathauschef Andreas Braunegger.

Bild: Christian Rudnik

Eine Denklingerin wirft Andreas Braunegger Grundstücksverkäufe „weit unter Wert und unter der Hand“ vor. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft dauern an.
##alternative##
Von Oliver Wolff
26.05.2022 | Stand: 05:00 Uhr

Gegen Denklingens Bürgermeister Andreas Braunegger läuft aktuell ein Verfahren wegen des Verdachts auf Untreue (LT berichtete). Ursprünglich wollte sich der Rathauschef nicht zu den Vorwürfen äußern, nun hat er es im gemeindlichen Mai-Mitteilungsblatt im Vorwort auf eineinhalb Seiten getan. Eine schriftliche Anfrage unserer Redaktion mit weiteren Fragen zu den Vorwürfen hat Braunegger „aus zeitlichen Gründen“ innerhalb einer Woche noch nicht beantwortet – trotz vorheriger Zusage. Was die Staatsanwaltschaft Augsburg zum Ermittlungsstand sagt.