Eishockey in Buchloe

ESV Buchloe beendet Eishockey-Saison wegen Corona endgültig

Eishockey KE - Buchloe

Eishockey in Buchloe: Derbys zwischen den Buchloe Pirates und dem ESC Kempten (dunkle Trikots) wie hier auf unserem Archivbild wird es diesen Winter nicht mehr geben.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Eishockey in Buchloe: Derbys zwischen den Buchloe Pirates und dem ESC Kempten (dunkle Trikots) wie hier auf unserem Archivbild wird es diesen Winter nicht mehr geben.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Eishockey-Saison in Buchloe beendet: Die Nachwuchs-Teams und Bayernliga-Herren des ESV Buchloe werden im Corona-Winter nicht aufs Eis zurückkehren. Wieso?
##alternative##
Von Christoph Salger
14.01.2021 | Stand: 10:25 Uhr

Beim ESV Buchloe wird im Corona-Winter 2020/2021 kein Eishockey mehr gespielt. Der Verein hat sich entschieden, die laufende Eissportsaison in der Sparkassen-Arena nun auch offiziell zu beenden. Bei den Pirates trägt man damit schweren Herzens den aktuellen Umständen Rechnung,

Die erneute Verlängerung des Corona-Lockdowns ließ eine Rückkehr der Eishockeyspieler aufs Eis und die Wiederaufnahme des Sportbetriebs als sehr unwahrscheinlich erscheinen. Wie der Verein mitteilt, soll die Zeit nun genutzt werden, um das Eisstadion in Buchloe vorzeitig auf die anstehenden Sanierungsarbeiten vorzubereiten.

Der Spielbetrieb im Amateur-Bereich des Bayerischen Eissportverband (BEV) ruht bereits seit Anfang November. Im Gegensatz dazu dürfen die Pofis in der DEL, DEL 2 und Oberliga spielen (News und Ergebnisse von den Eishockey-Clubs im Allgäu immer aktuell in unserem Eishockey-Newsblog).

ESV Buchloe: Eishockey-Vereine gehen in die Sommerpause - mitten im Januar

Beim BEV hält man sich noch die Möglichkeit offen, nach Ende des Lockdowns einen alternativen Spielbetrieb zur abgebrochenen Eishockey-Bayernliga-Saison ins Leben rufen. Ob es überhaupt dazu kommt, ist jedoch äußerst unwahrscheinlich. Wie der ESV Buchloe haben auch etliche andere Vereine - darunter der ESC Kempten - die Saison bereits offiziell beendet, in vielen Eisstadien ist das Eis schon abgetaut.

Nachdem es heuer auch keine Auf- und Absteiger geben wid, herrscht für die Vereine zumindest hinsichtlich der weiteren Ligenzugehörigkeit Planungssicherheit. Für die Allgäuer Bayernligisten aus Buchloe und Kempten ist das Abenteuer BEL nach dem Aufstieg im vergangenen Jahr bereits wieder beendet - nach nur wenigen Spielen im Oktober. Beim ESV Buchloe können die Verantwortlichen laut Mitteilung noch nicht abschätzen, welche wirtschaftlichen Auswirkungen die viel zu kurze Corona-Saison haben wird. Geringeren Einnahmen stünden zwar auch geringere Ausgaben gegenüber, beide Seiten der Bilanz seien jedoch gegenwärtig noch mit großen Unsicherheiten behaftet, heißt es vom Verein.

Lesen Sie auch
##alternative##
Eishockey ESV Buchloe

ESV Buchloe durch Sanierung und Corona im Auf- und Umbruch

Allen Besitzern einer Dauerkarte für die Saison 2020/21 will der ESV die Möglichkeit geben, ihre Karte zurückzugeben und den Kaufpreis anteilig zurückerstattet zu bekommen. Dazu soll es zwei Termine zur Rückgabe der Karten in der Sparkassen-Arena geben, sobald es das Infektionsgeschehen zulässt.