Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Fasching Lockdown

Fasching feiern trotz Lockdown: Ideen von Buchloer Vereinen

Voriges Jahr wurde auf der Roten Meile noch unbekümmert der Fasching gefeiert – kurz darauf kam der Lockdown. Die Etosha Elephants haben sich jedoch eine Alternative überlegt.

Voriges Jahr wurde auf der Roten Meile noch unbekümmert der Fasching gefeiert – kurz darauf kam der Lockdown. Die Etosha Elephants haben sich jedoch eine Alternative überlegt.

Bild: Michael Lindemann (Archivfoto)

Voriges Jahr wurde auf der Roten Meile noch unbekümmert der Fasching gefeiert – kurz darauf kam der Lockdown. Die Etosha Elephants haben sich jedoch eine Alternative überlegt.

Bild: Michael Lindemann (Archivfoto)

Buchlonia, Waalonia und Etosha Elephants organisieren coronakonforme Faschingsveranstaltungen. Was sie sich überlegt haben, damit der Fasching nicht ausfällt.
05.02.2021 | Stand: 18:47 Uhr

Enges Gedränge bei Umzügen, volle Tanzflächen bei Bällen: Faschingsveranstaltungen sind – so schwer es vielen fallen mag – mit den geltenden Hygiene-Maßnahmen unmöglich unter einen Hut zu kriegen. Damit der Fasching aber nicht komplett ausfällt und doch für etwas Abwechslung im tristen Lockdown-Alltag sorgt, sind die Faschingsvereine Buchlonia und Waalonia sowie die Etosha Elephants kreativ geworden.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat