Fußball in Buchloe

FC Buchloe verliert im Toto-Pokal im Elfmeterschießen gegen Memmingerberg

FC Buchloe - SV Memmingerberg

In Runde 5 ist der FC Buchloe (rechts im Bild Sebastian Kaufmann) aus dem Toto-Pokal ausgeschieden. Gegen den SV Memmingerberg (links im Bild Andrej Walter) unterlag das Team – allerdings erst im Elfmeterschießen.

Bild: Erwin Hafner

In Runde 5 ist der FC Buchloe (rechts im Bild Sebastian Kaufmann) aus dem Toto-Pokal ausgeschieden. Gegen den SV Memmingerberg (links im Bild Andrej Walter) unterlag das Team – allerdings erst im Elfmeterschießen.

Bild: Erwin Hafner

Der FC Buchloe ist im Viertelfinale knapp im Elfmeterschießen an Memmingerberg gescheitert. Heute empfängt der FC in der Kreisklasse den TSV Zaisertshofen.
##alternative##
Von Johann Seitz
14.08.2021 | Stand: 06:36 Uhr

Der FC Buchloe ist etwas unglücklich nach einem guten Spiel in der fünften Runde des Toto-Pokals im Elfmeterschießen ausgeschieden. Die Partie gegen den Kreisligisten aus Memmingerberg war die erwartet schwere Aufgabe. Die Gäste stellten eine spiel- und kombinationssichere Mannschaft, ohne allerdings gefährliche Torraumsituationen herauszuspielen. Gefährlich wurde der Gast nur nach Standards oder in wenigen Situationen im schnellen Umschaltspiel. So fielen beide Treffer für den SVM nach Freistößen.

Die Heimmannschaft spielte aus einer sicheren Abwehr heraus eine disziplinierte und konzentrierte Partie. Die taktische Ausrichtung ließ die Stärken des Gegners nur selten zur Geltung kommen. Allerdings merkte man beim FCB deutlich, dass eine ganze Reihe von Stammkräften fehlte, vor allem im offensiven Bereich. Trotz des personellen Engpasses lieferte der Rest der Mannschaft eine gute und engagierte Leistung, einschließlich der Kräfte aus der zweiten Mannschaft, die als Ergänzungsspieler im Laufe der Partie zum Einsatz kamen. Die beiden Buchloer Torschützen zum 2:2-Stand nach regulärer Spielzeit waren Christian Fischer und Patrick Bail.

FC Buchloe gegen Memmingerberg: Entscheidung fällt im Elfmeterschießen

Die Entscheidung musste somit vom Punkt fallen und da hatte der Gast etwas mehr Glück und entschied den Einzug ins Halbfinale zu seinen Gunsten. Das Spiel stand unter der sehr guten Leitung von Schiedsrichter Marco Blösch.

Am heutigen Samstag ab 15.30 Uhr steht bereits das erste Heimspiel in der Punkterunde an. Mit dem TSV Zaisertshofen gastiert eine unbequeme Mannschaft im Alexander-Moksel-Stadion. Die Gäste zeigten bereits in der vergangenen Spielzeit gute Ansätze gepaart mit robuster Kampfkraft. Die positive Entwicklung der Mannschaft hat sich bereits beim Ligaauftakt mit einem 3:2-Sieg gegen die SG Amberg/Wiedergeltingen gezeigt. Es ist zu erwarten, dass dies eine harte Nuss für den FCB wird.

FC Buchloe: Neun Spieler stehen nicht zur Verfügung, fünf davon verletzungsbedingt

Denn die Personalsituation dürfte sich nach aktuellem Stand zumindest für diese Partie nicht verbessern. Insgesamt stehen derzeit neun Spieler nicht zur Verfügung, fünf davon verletzungsbedingt. Aber die Trainer werden schon die richtigen Worte finden und die Mannschaft gut einstellen. Denn das Pokalspiel hat zum einen viel Kraft gekostet, aber war ja dem Grunde nach gut und darauf sollten die Akteure aufbauen.

Lesen Sie auch
##alternative##
Fußball in Buchloe und Waal

Viertelfinale des Totopokals steigt

Lesen Sie auch: Saisonstart in der Kreis- und A-Klasse: Buchloe, Lamerdingen, Jengen und Waal im Formcheck