Zurück in der Kreisliga

Nach souveräner Saison: Lukas Göttle köpft den FC Buchloe zur Meisterschaft

Ein 1:0 in Lamerdingen genügte den Buchloer, um die Meister-Shirts überzuziehen und zu jubeln.

Ein 1:0 in Lamerdingen genügte den Buchloer, um die Meister-Shirts überzuziehen und zu jubeln.

Bild: Robert Lerchner

Ein 1:0 in Lamerdingen genügte den Buchloer, um die Meister-Shirts überzuziehen und zu jubeln.

Bild: Robert Lerchner

Der FC Buchloe sichert sich im Derby gegen den FSV Lamerdingen mit einem 1:0 die Meisterschaft in der Kreisklasse II und steigt damit auf. So lief die Partie.
##alternative##
Redaktion Buchloer Zeitung
09.05.2022 | Stand: 17:01 Uhr

Der FC Buchloe ist nicht mehr vom Kreisklassen-Thron zu stoßen: In einem guten und umkämpften Nachbarschaftsderby siegten die Buchloer mit 1:0 beim unmittelbaren Verfolger FSV Lamerdingen und konnten sich damit schon vor dem letzten Spieltag die Meister-Trikots anziehen.

Nach einer kurzen Abtastphase versuchten beide Mannschaften, in ihr Spiel zu finden. Das gelang den Gästen zunächst besser: Bereits nach sechs Minuten tauchte Patrick Zinner gefährlich vor dem Tor des FSV auf. Danach war die Partie ausgeglichen mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Den nächsten Aufreger gab es nach 25 Minuten. Den strammen Schuss von Manuel Scherers wehrte der FSV-Keeper nur nach vorne ab und riskierte beim Nachschuss von Patrick Zinner Kopf und Kragen.

Erster Aufreger nach 25 Minuten

Mit dieser Aktion läutete der FCB eine Druckphase ein. Nach mehreren Eckbällen fiel das erste – und wie sich zeigen sollte entscheidende – Tor durch Lukas Göttle. Er stand völlig frei und wuchtete einen Kopfball ins Netz. Kurz vor der Pause musste der Torschütze verletzt vom Platz und wurde durch Luka Arezina ersetzt.

Die Lamerdinger kamen mit neuem Mut aus der Kabine und drängten vehement auf einen Ausgleich. Die Gäste hatten in den ersten 15 Minuten nach der Pause alle Hände voll zu tun, die knappe Führung zu verteidigen – und hatten nach einer Stunde Glück, als ein Kopfball nur die Querlatte traf und der Nachschuss von Torhüter Alex Wörle abgewehrt wurde. Nach dieser Drangphase beruhigte sich das Spiel und der FCB bekam das Geschehen auf Platz wieder in den Griff, setzte sich jedoch nicht entscheidend durch. So stand die Partie weiter auf Messers Schneide.

Bis zum Schlusspfiff: FSV Lamerdingen versucht alles

In der Schlussviertelstunde warf der FSV Lamerdingen alles nach vorne, um doch noch den Ausgleich zu erzielen. Auf der anderen Seite hatte der FC Buchloe dadurch gute Kontermöglichkeiten, die aber allesamt unkonzentriert und zum Teil überhastet nicht zu Ende gespielt wurden.

Großer Jubel beim FC Buchloe - Meistertitel vorzeitig gesichert

Lesen Sie auch
##alternative##
Kreisklasse

Buchloe und Lamerdingen spielen Spitzenderby am Muttertag

Nach 94 Spielminuten pfiff Schiedsrichter Burhan Secgin die Partie ab. Da brach der FC Buchloe in großen Jubel aus, denn mit diesem Sieg ist die Mannschaft nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. Der Meistertitel in der Kreisklasse Allgäu II und der Aufstieg in die Kreisliga sind also schon vorzeitig gesichert.

Auch die SG FCB II/SCL war siegreich. Mit 3:1 gewann die Elf gegen die SG Kirchdorf/Rammingen 3. Dadurch ist ihr eine Platzierung unter den ersten Fünf der Tabelle sicher. Torschützen waren Loris Hoti (2) und Sven Negele.

Lesen Sie auch:

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Buchloe informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Buchloe".

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.