Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Hund ohne Leine

Hund hetzt Hochlandrinder in Waal - Tiere durchbrechen sogar ein Gatter

Hochlandrinder Emmenhausen

Da sie von einem frei laufenden Hund gehetzt wurden, brachen die zwei Hochlandrinder in Emmenhausen aus und versteckten sich im Wald.

Bild: Sabine Preller

Da sie von einem frei laufenden Hund gehetzt wurden, brachen die zwei Hochlandrinder in Emmenhausen aus und versteckten sich im Wald.

Bild: Sabine Preller

In Waal sind Hochlandrinder - gehetzt von einem Hund - ausgebrochen und in einen Wald geflüchtet. Das ist nur ein Grund, warum Hunde an die Leine sollten.
19.04.2021 | Stand: 17:34 Uhr

Wolfgang Settele wurde unsanft aus seinem Wochenende gerissen: Ein frei laufender Hund hatte seine Hochlandrinder derart gehetzt, dass diese ihr Gatter durchbrochen haben und in einen nahe liegenden Wald geflüchtet sind. Zusammen mit drei Jägern konnten die beiden gutmütigen Wiederkäuer eingefangen und wieder auf ihre Weide bei Emmenhausen zurückgebracht werden. „Wäre das nicht gelungen, hätte ich meine Tiere zum Abschuss freigeben müssen“, sagt Settele bedrückt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat