Volleyball

Lechrain Volleys schicken sieben Teams ins Rennen

Mit sieben Teams im Seniorenbereich gehen die Lechrain Volleys in die neue Saison. Auch der FC Buchloe wird wieder Teams stellen.

Mit sieben Teams im Seniorenbereich gehen die Lechrain Volleys in die neue Saison. Auch der FC Buchloe wird wieder Teams stellen.

Bild: Archiv VfL Buchloe

Mit sieben Teams im Seniorenbereich gehen die Lechrain Volleys in die neue Saison. Auch der FC Buchloe wird wieder Teams stellen.

Bild: Archiv VfL Buchloe

Die Spielgemeinschaft stockt die Mannschaften nach dem Zusammenschluss mit dem VfL Buchloe auf - deren Frauenteams bleiben erhalten.

Mit sieben Teams im Seniorenbereich gehen die Lechrain Volleys in die neue Saison. Auch der FC Buchloe wird wieder Teams stellen.
Von Buchloer Zeitung
11.08.2020 | Stand: 06:30 Uhr

Die Lechrain Volleys starten in die Vorbereitung für ihre zweite gemeinsame Saison. Mit der Verstärkung der Volleyballer vom VfL Buchloe kann die Volleyballsportgemeinschaft fünf Damenteams und zwei Herrenmannschaften in den Spielbetrieb schicken. Dazu kommen zahlreiche Meldungen im Jugendbereich. Die Spielpläne für die kommende Saison werden gerade geschrieben und mit den Mannschaften abgestimmt – im Oktober sollen die Volleyballer im Landkreis die ersten Spiele absolvieren. Um dafür fit zu werden, beginnen die Lechrain Volleys langsam mit der Vorbereitung.

Seit Juni durften die Volleyballer wieder in den Sand – natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln und unter entsprechenden Hygienemaßnahmen – und konnten sich mit Beachvolleyball wieder an den Ball gewöhnen. Aufgrund der Lockerungen ist es seit zwei Wochen sogar möglich, dass das Training in der Halle stattfindet. Die Verantwortlichen verfassten dafür ein Hygienekonzept, das von den Trainern und Betreuern überprüft wird. Seitdem trainieren Erwachsenen- und Jugendteams wieder regelmäßig und schaffen die Grundlagen für die kommende Saison.

Die Damen  I der Lechrain Volleys gehen in der Landesliga Südwest in ihre zweite Saison mit Trainer Martin Wagner. Mit Julia Drespling, Elena Balkow und Nele Großfeld haben sie drei Abgänge, zudem pausieren Romana Kohlhund und Nadja Schmitz. Dafür kehren Christine Gerling und Caroline Zach ins Team zurück. Nach dem Zusammenschluss mit dem VfL wechselt Nina Wörle zu den Damen  I, außerdem sollen gezielt Jugendspielerinnen ins Team integriert werden.

VfL stellt zwei Damenteams

Dies trifft auch auf die anderen Teams zu, der eigene Nachwuchs soll gezielt auf den Erwachsenenbereich vorbereitet werden. Die Damen  II starten mit neuem Trainer in ihre Saison in der Bezirksklasse Oberbayern 2. Thomas Arzberger übernimmt die Leitung und möchte aus erfahrenen Spielerinnen und Nachwuchskräften ein schlagkräftiges Team formen. Die Damen  III kommen vom VfL Buchloe und spielen entsprechend auch in der Bezirksklasse in Schwaben. Das Team wird von Franz Babl gecoacht, der innerhalb der Lechrain Volleys eine neue Aufgabe übernimmt. Bei den Damen  IV schließen sich die Spielerinnen zweier Mannschaften der Vorsaison zusammen. Sie starten in der Kreisliga 3 in Oberbayern. Trainiert werden sie von Otto Geißhauser, der es bereits einige Jahre schafft, Quereinsteigerinnen in das Team zu integrieren. Die Damen  V trainieren ebenfalls in Buchloe und starten daher in Schwaben in der Kreisklasse. Das junge Team spielt unter der Leitung von Anh-Tuan Pham und möchte sich im Damenbereich etablieren.

Bei den Herren  I führt weiterhin Stefan Fissek das Zepter. Der engagierte Trainer strebt mit seinem Team einen Platz im oberen Tabellendrittel der Bezirksliga an und lässt seine Mannschaft daher in der Vorbereitung schwitzen. Das Team startet aufgrund eines regionalen Ausgleichs in Schwaben. Die Herren  II werden von Werner Gschwind trainiert. Die Mannschaft startet in der Bezirksklasse Oberbayern 2 und hofft auf ein ähnlich gutes Ergebnis wie in der Vorsaison.

Auch in den Jugendmannschaften sind die Spielerinnen bereits im Training. Im U18-Bereich wurden die Spielerinnen in zwei Gruppen unterteilt, die nun leistungsgerecht trainieren. Auch die jüngeren Jahrgänge freuen sich, dass sie wieder mit dem Ball agieren dürfen und dass die neue Saison – zumindest theoretisch – nicht mehr weit weg ist. Inzwischen haben die LRV aber auch eine Bubengruppe gegründet.

Ob die Saison im Oktober so starten kann, wie es derzeit auf dem Papier steht, wird sich zeigen. Doch wenn sich alles so entwickelt wie geplant, sind die Lechrain Volleys bereit und freuen sich auf ihre zweite Saison.